American Idol – Frontmann von Aerosmith fühlt sich als Juror völlig unterbezahlt!

Steven Tyler, der Frontmann von Aerosmith, muss laut Vertrag alle zwei Jahre bei American Idol in der Jury sitzen. Doch er fühlt sich hoffnungslos unterbezahlt und will mehr Geld.

American Idol

Anlass für diese Forderung sah Steven Tyler in dem Angebot, dass die Veranstalter von American Idol der schönen Popikone Jennifer Lopez machten – 20 Millionen Dollar im Jahr. Das wären 10 Millionen mehr als für den Sänger. Das sieht Steven Tyler nicht ein. Denn laut Insidern steht es kurz vor einem Vertragsabschluss mit JLo, und das zu den genannten Konditionen und selbst, wenn sie nur für eine Staffel wieder als Jurymitglied bei American Idol dabei sein wird.

Berechtigterweise argumentiert Steven Tylers Manager damit, dass auch Steven Tyler ein bekanntes und aufsehenerregendes Mitglied der Jury ist und daher genauso hoch bezahlt werden sollte. Die Veranstalter pochen allerdings auf die Einhaltung der Verträge seitens Steven Tylers.

Dies könnte amüsant sein, besonders wenn man bedenkt, dass Jlo wie auch Steven Tyler auch mit nur 10 Millionen Dollar einigermaßen über die Runden kommen würden. Ansonsten könnte ja mal eine Superstar-Gewerkschaft in Betracht kommen, oder?

Abgelegt unter: American Idol

Mehr Infos zu:

Über den Autor:

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.