DSDS 2012 – Der Checker knöpfte sich Daniele Negroni und Luca Hänni vor

Daniele Negroni und Luca Hänni werden am kommenden Samstag gemeinsam mit dem dritten Halbfinalisten Jesse Ritch um den Einzug in das DSDS-Finale kämpfen.

Auch Thomas Karaoglanalias Der Checker nahm einst bei Deutschland sucht den Superstar teil und schaffte es auf den fünften Platz. Im Gegensatz zum Gewinner der damals siebten Staffel, Mehrzad Marashi, ist Thomas ziemlich erfolgreich.

Wie er das geschafft hat und worin das Geheimnis seines Erfolges liegt, teilte er den beiden DSDS-Anwärtern nun in einem Freizeitpark mit. Thomas brachte die zwei Neustars auf den Boden der Tatsachen zurück. Daniele und Luca haben den Rummel um ihre Person dort im Park sichtlich genossen.

Er machte ihnen klar:

“Ihr habt jetzt einen Riesen Erfolg. Aber ihr seid noch nichts. Das fängt gerade erst an.”

Thomas, der nicht nur erfolgreich auf Mallorca ist, bringt jetzt seine eigene Parfüm- und Schmuckkollektion heraus. Sein Geheimnis sieht er im Image und erklärte:

“Ihr braucht ein Image. Meins ist klar: Ich bin der Checker!”

Für den Checker ist Luca Hänni im Moment der Sonnyboy und macht sehr eindeutig klar, dass die Zuschauer nicht immer den gleichen Scheiß sehen wollen. Kein Mann interessiert sich dafür, ob er mit freiem Oberkörper in der BRAVO ist.

Die Ansage vom Checker saß bei den Kandidaten, die alles auch sehr einleuchtend finden und Daniele Negroni gesteht:

“Mir war bewusst, wenn ich gewinnen sollte, dass ich tausend Mal auf Tour gehe. Was mir Sorgen macht, ist das mit dem Image.”

Da braucht sich Daniele Negroni mittlerweile eigentlich nicht mehr so große Sorgen machen, denn er ist aktuell von den verbliebenen drei Kandidaten der charismatischste.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Über den Autor: 23 Jahre Erfahrung im Verlagswesen, angefangen als Schriftsetzer, später Gruppen-/Abteilungsleiter für den Empfang digitaler Druckunterlagen

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.