DSDS 2012 – Marco Schreyl meint, das wird ein harter Kampf bis zum Schluss

Marco Schreyl erfährt bei Deutschland sucht den Superstar immer als Erster, wer es geschafft hat und wer nicht. Am vergangenen Wochenende fiel die knappste Entscheidung, die es je bei DSDS gab.

Jeder der drei Halbfinalisten hatte ungefähr ein Drittel an Zuschauerstimmen bekommen. Das freut Marco Schreyl besonders, dass er nicht jemanden mit 5 oder 10 Prozent der Stimmen nach Hause schicken musste und das knappe Ergebnis zeigte, dass alle drei Kandidaten eine unglaubliche Leistung abgeliefert haben.

Als einen der emotionalen Momente empfand Marco Schreyl die Tränen von Luca Hänni. Alle anderen Kandidaten hat er schon mit Tränen gesehen, auch Daniele. Aber Luca Hänni hat nie geweint, dafür aber am Samstag um so mehr, denn er musste den kräftig schluchzenden und bitterlich weinenden Luca mal kräftig in den Arm nehmen und trösten. Die Entscheidung ist Luca Hänni, obwohl er weiter ist, unglaublich nahe gegangen.

Marco Schreyl findet beide Finalisten klasse und kann sich auch nicht für einen Favoriten entscheiden und meint, dass es einfach eine Tagesentscheidung wird. Das letztendlich derjenige gewinnt, der am kommenden Samstag die beste Leistung zeigt.

Auch unsere Umfrage zeigt jetzt schon ein knappes Ergebnis. Im Moment führt zwar wie gewohnt Daniele Negroni, aber Luca Hänni ist ganz dicht auf den Fersen. Liebe Leser, das wird am Samstag wahrscheinlich das spannendste Finale, was wir je bei Deutschland sucht den Superstar erlebt haben.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Über den Autor: 23 Jahre Erfahrung im Verlagswesen, angefangen als Schriftsetzer, später Gruppen-/Abteilungsleiter für den Empfang digitaler Druckunterlagen

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.