TVOG 20165 – Tay Schmedtmanns Weg ins Finale

TVOG 20165 – Tay Schmedtmanns Weg ins Finale

0
TEILEN
TVOG 2016 - Tay Schmedtmann - (c) ProSieben/SAT.1/Bernd Jaworek
TVOG 2016 - Tay Schmedtmann - (c) ProSieben/SAT.1/Bernd Jaworek

Nur noch zwei Tage und schon ist leider das Ende der sechsten Staffel The Voice of Germany erreicht.

Vergangene Woche kämpften zwölf Halbfinalisten um den Einzug in das große Live-Finale von The Voice. Einer der Finalisten ist der 20-jährige Bürokaufmann Tay Schmedtmann aus Steinhagen, der sich im Team von Andreas Bourani bis zum Schluss behaupten konnte.

Bei seinem Weg ins Finale überzeugte er Show für Show mit folgenden Songs:

  • „Starke Schulter“ von Julian Le Play bei den Blind Auditions
  • „Ich laufe“ von Tim Bendzko bei den Battles
  • „Ich atme ein“ von Roger Cicero in den SingOffs
  • „Wie schön du bist“ von Sarah Connnor im Halbfinale

Andreas ist nicht zu unrecht von seinem Talent überzeugt und meinte:

„Ich bin ein riesen Fan von Tay. Er ist ein Gewinner und sein Timbre ist einmalig. Er hat tolles Charisma und eine tolle Ausstrahlung.“

Tay, der seine Stimme schon zwei Jahre lang in einer christlichen Jugendband trainierte, meint über seine erste Single:

„Es geht darum, nicht aufzugeben und weiterzugehen. Seine Ziele zu verwirklichen, indem man immer am Ball bleibt. Der Song soll einen motivieren, nicht aufzugeben. Ich persönlich denke dabei an meine Familie und an die Menschen, die mir Rückhalt gehben. Es gibt immer jemanden, der an einen glaubt.“

Jetzt gilt es aber, die Zuschauer dazu zu bringen, an ihn zu glauben, denn nur diese haben am Sonntag die Macht, ein Talent zum Sieger von The Voice of Germany zu erklären.

Wir von CSN wünschen Tay und den anderen drei Finalisten alle Daumen und möge einfach der Beste gewinnen.