X Factor – Juror Das Bo findet, dass er am meisten gewonnen hat

Letztes Jahr konnten wir alle den 1976 in Hamburg geborenen HipHop-Rapper Das Bo in der Casting-Show X Factor 2011 als Mentor näher kennenlernen. 

Mit Sarah Connor und Till Brönner saß er in der Jury von X Factor 2011 und hatte mit Raffaela Wais, Monique Simon, Kassim Auale und vielen anderen tolle Kandidaten in seinem Team.

Das Bo, der mit bürgerlichem Namen Mirko Alexander Bogojević heisst, mischt schon seit langem in der Musik-Szene mit, bereits Ende der 90er veröffentlichte er gemeinsam mit Tobi Tobsen als ‘Der Tobi & Das Bo’ sein erstes Album und viele weitere schlossen sich mit verschiedenen Bands und auch als Solo-Künstler an.

Trotzdem war Das Bo als Hip-Hop und Rap-Star nicht der breiten Masse bekannt, was sich durch seine Tätigkeit als X Factor-Mentor schlagartig änderte. Wodurch sich wohl auch die Antwort erklärt, die Das Bo der Pforzheimer Zeitung (pz-news.de) in einem Interview auf die Frage von Sandra Pfäfflin, was ihm persönlich die Jury-Tätigkeit bei X Factor 2011 gebracht habe, gab:

“Wenn man es realistisch sieht, bin ich der größte Gewinner von X Factor 2011.
Weil ich eben von null auf 100 gegangen bin und einer breiten Masse meine Persönlichkeit näher bringen konnte.
Für mich ist das auch eine Bestätigung meiner Arbeit der vergangenen acht Jahre, bei der ich immer versuche habe, ich selber zu bleiben, mich nicht zu verbiegen, nur um irgendeinen Erfolg zu haben.”

Das Bo sieht das ganze realistisch, und es bleibt zu hoffen, dass Leute wie er, die es gut finden, sich nicht verbiegen zu lassen, weiterhin in Casting-Show-Jurys zu finden sind.

Hier könnt ihr das ganze Interview nachlesen, das Sandra Pfäfflin von pz-news mit Das Bo geführt hat, nachlesen.

Über den Autor: Nebenberufliche Autorin aus Leidenschaft - oder wie mein Feund sagt: dann hält die wenigstens mal ein paar Minuten die Klappe... ;-)

RSSKommentare (0)

Trackback URL

Kommentar hinterlassen

Du musst angemeldet sein um ein Kommentar zu schreiben.