DSDS 2013 – Tim David Weller ist scheißegal, was die Jury sagt

DSDS 2013 – Tim David Weller ist scheißegal, was die Jury sagt

DSDS 2013 - Tim David Weller - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Tim David Weller - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Eigentlich hätte Tim David Weller alles, um Deutschland sucht den Superstar zu gewinnen. Er hat eine tolle und individuelle Stimme, sieht sehr gut aus und ist der typische Mädchenschwarm. Von Show zu Show haut er sich aber selbst immer wieder immer mehr ins Aus.

In der gestrigen Show überraschte Tim David Weller mit dem portugiesischen Song “Balada“. Er hatte Spaß auf der Bühne und nach seinem Auftritt stand er sehr selbstbewusst vor der Jury, denn er ahnte noch nicht, was nun kommt.

Mateo betonte direkt, dass Tim David Weller doch besser auf seinen Coach hören sollte, was das Rauchen betrifft. Tom Kaulitz fand es gesanglich ganz gut, aber er hatte das Gefühl, dass Tim David Weller nicht mehr er selbst war und wohl ein bisschen überlastet war mit den vielen Frauen. Sein Auftritt war auch nicht der Fall von Bill Kaulitz und war ehrlich und meinte, dass ihm andere Nummern besser stehen. Seinen Geschmack hat es nicht getroffen.

Und dann kam sein Wunsch-Vater Dieter. Dieter Bohlen fand, dass das Portugiesisch erbrochen klang und rhythmisch war er auch noch im Nirvana. Für Dieter Bohlen war der Auftritt Käse.

Gegenüber RTL stellte sich Tim David Weller noch ein paar Fragen und die Antworten wird die Jury nicht gerne hören.

Das Rauchen war ganz großes Thema heute bei Dir…

“Ich bin Raucher, ich stehe dazu, ich hab’s reduziert, aber ich hör nicht auf, nur weil es mir irgendeiner sagt. Ich spring ja auch nicht von der Brücke, nur weil es jemand von mir will.”

Aber Du rauchst weniger. Oder?

“Ich hab’s reduziert, natürlich. Also, ich nehm mir das zu Herzen, was ich gesagt bekomme. Es kommt dann auch immer drauf an, wie man es gesagt bekommt, und ich durfte heute leider feststellen, dass manche Leute vor der Kamera dickere Eier haben als ich.”

Die Jury fand, die Nummer würde nicht zu Dir passen…

“Es war ne komplett andere Richtung. Das muss der Jury nicht gefallen, den Fans hat es aber gefallen. Gott sei Dank, Musik ist ne Geschmacksrichtung und Geschmackssache, aber ich geb denen ja auch recht. Beim nächsten Thema wird es wieder in die Schiene Rock gehen, weil es ist einfach, das bin ich.”

Wie fandst Du Deinen Auftritt selber?

“Ja, wie gesagt, portugiesisch ist nicht licht. Ich spreche ja auch nicht perfekt portugiesisch. Ich hatte ein paar Fehler drin, das stimmt. Weil ich hab, ich hab einfach Worte verschluckt. Dafür muss ich mich bei meinen brasilianischen Fans noch entschuldigen, die haben nämlich extra einen brasilianischen Fanclub gegründet in Brasilien. Aber die Tempo-up-Nummer, die hat Spaß gemacht. Ich hatte Spaß auf der Bühne, darauf kommt es an und dann ist  es mir auch scheißegal, was die Jury sagt. Weil, ich hab mich heute Abend auf der Bühne wohlgefühlt, ich hatte meinen Spaß. Ich bin herunter gekommen, ich kann jetzt noch grinsen. Wenn ich rausgeflogen wäre, hätte ich gesagt: ‘Ey, ich hatte nen Auftritt, der mir Spaß gemacht hat’.”

Belastet Dich dieses Hin und Her – schlechte Kritik – trotzdem weiter?

“Ich hab mich wohlgefühlt in dem Moment, als ich es gesungen hab. Die Jury hat das komplett anders gesehen, ich finde auch, dass Rock eher meine Richtung ist. Und ja, meine Fans haben mich weitergewählt, und deswegen kann ich nur sagen, ich liebe meine Fans. Ich kann es nicht oft genug sagen, und wenn es irgendwas gibt, was ich für meine Fans machen kann, egal was, ich tu es. Ich hole die Sterne vom Himmel, ich schenke denen das Universum.”

Nun, Tim David Weller entwickelt sich so nach zu nach zu einem richtigen Trotzkopf. Ob ihn das noch lange bei der Show hält, scheint jetzt dahin gestellt. Seine Fans haben ihn aber in die nächste Runde gelassen, doch künftig sollte er ein wenig besonnener reagieren.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de