Rising Star – Vater von Julien Mueller hatte seine Bedenken

Rising Star – Vater von Julien Mueller hatte seine Bedenken

Rising Star - Julien Mueller - Foto: (c) RTL/Stefan GregorowiusRising Star
Rising Star - Julien Mueller - Foto: (c) RTL/Stefan GregorowiusRising Star

Julien Mueller gehört zu den Kandidaten, die es am vergangenen Samstag geschafft haben, sich für das eigentlich geplante Halbfinale zu qualifizieren. Dafür traten neun Kandidaten in der Hot Seat-Show an, von welcher noch einige bei Rising Star folgen sollten.

Der Sender hat aber sehr kurzfristig und überraschend für wohl alle, die Sendung abgebrochen und schon heute findet das Finale mit 21 Kandidaten ab. Anstatt diese eigentlich schöne Musikshow abzusetzen, sollte sich der Sender über Sinn und Unsinn von Sendung wie “Adam & Eva” usw. mal Gedanken machen.

Julien Mueller sprach nach der Show mit RTL, was wir euch nicht vorenthalten wollen.

Wie waren die Reaktionen auf die Wahl deines Songs?

“Mein Papa sagte, als er den Song das erste Mal hörte: ‘Naja, hast du dir das gut überlegt. Ich weiß ja nicht, was du daraus machen kannst.’ Das war die erste Reaktion. Papa, was hältst du denn aus der Version, die ich daraus gemacht habe?”

Vater von Julian: “Super. Ich hab ja mir das Video angeschaut und da war ich erst mal ein bisschen schockiert. Aber was er daraus gemacht hat, das finde ich wirklich, das war super gewesen. Ich hoffe ja, er übersteht auch noch da Halbfinale. Das wäre der ganz große Knall nachher.”

Wie geht es für dich weiter?

“Der nächste Song ist auch schon gut geil. Ich freu mich schon riesig auf den nächsten Song. Muss dann gucken, wie ich das schön hin krieg mit der Gitarre, dass er dann wieder mein Song wird. Und ansonsten bin ich schon richtig heiß, den dann zu machen und ich hab jetzt noch ne Woche Urlaub bis zum Halbfinale und bin dann noch in Frankreich bei meinem Mädchen und dann gehen wir noch in die Lounge schnell noch ein bisschen Musik zu machen, in der Sonne liegen und Eis essen. “

Tut es dir leid um Niklas und die Kandidaten, die fliegen?

“Ich hatte da so ein paar Freunde gemacht, ja ein paar haben es ja nicht rein geschafft, also die Engsten, mit denen ich gerne und sehr viel Zeit verbringe, sehr gerne spreche, auch hinter der Bühne, die haben es leider nicht mehr auf die Sitze geschafft, die hätte ich sehr gerne noch gesehen. Die geben mir auch sehr viel Halt auch in der Show. Aber für mich ist heute wichtig, dass man sich mit allen Kandidaten gut versteht. Dass die Chemie stimmt, du bist halt manchmal ne ganze Woche als Vorbereitung da und dann muss es auch stimmen unter den Kandidaten.”

Tja, mit der Woche Urlaub wurde wohl nix, denn er wird heute Abend um den Sieg kämpfen.