America’s Got Talent – Marilyn Manson-Fan Andrew De Leon begeistert das Publikum

America’s Got Talent – Marilyn Manson-Fan Andrew De Leon begeistert das Publikum

America’s Got Talent sucht nach Talenten. Und wie bei allen anderen Castingshows auch, muss derjenige, der vielleicht einmal der Gewinner sein könnte, vermarktbar sein. Klar, dass da der eine oder andere Charakter aus dem Raster fällt. Kein Grund aber, es nicht trotzdem zu probieren.

Schwarze, lange Haare, schwarze Fingernägel und weiße Kontaktlinsen. Manch einer könnte den America’s Got Talent-Kandidaten Andrew De Leon für einen bösen Fiesling halten. Vorurteile über schwarz gekleidete Menschen gibt es schließlich zu Hauf. Kaum einer möchte da noch hinter die Kulissen schauen.
Trotzdem hat er seinen Mut zusammengenommen und sich bei der Sendung beworben. Genauso wie die anderen Kandidaten liebt er Musik und war mächtig nervös vor seinem Auftritt.

Schon fast schüchtern wirkte er und brauchte auch einen kleinen Anschubser vom Moderator, um wirklich auf die Bühne zu gehen. Wie würden die Leute wohl auf ihn reagieren? Ist sein Gesang gut genug?

Wie gut, dass er zumindest eine verwandte Seele in der Jury hatte: Sharon Osbourne ist ja nun seit vielen Jahren mit einem echten Metaller verheiratet. Howard Stern befragte ihn natürlich gleich zu seinem ungewöhnlichen Look und ob er denn täglich so gestylt sei. Ja, ist er.

Was da aber aus dem so düster aussehenden Kehlchen kam, war nicht zu verachten. Unerwartet sanfte Klänge wurden angestimmt und Andrew De Leon schmetterte eine Oper wie sie im Buche steht. Ja, eine Oper. Er überraschte damit die Jury und das Publikum im Saal und vor dem Fernseher gleichermaßen. Nicht zuletzt dadurch, dass er sie fast schon perfekt sang.

Selbst er musste ein paar Tränchen weinen, denn mit so einer Reaktion hatte er wohl nicht gerechnet. Aus dem Alltag ist er wohl eher ein feindseliges Verhalten gewöhnt.

Er kam in die nächste Runde. Mal sehen, wie er sich weiterhin machen wird. Man kann ihm nur alles, alles Gute wünschen.

Aussehen ist eben nicht alles. Letztendlich kommt es auf die inneren Werte und in diesem Fall auf die Stimme an.

http://youtu.be/vbIvmlFDcaM

Vorheriger ArtikelDSDS – Luca Hänni: Bürgermeister Hannes Zaugg-Graf zu 20% Arbeitsfähig
Nächster ArtikelGNTM 2012 – Die Finalistinnen im Überblick