Der Bachelor 2014 – Arme Angelina! Bis zum Schluss in großer Hoffnung…...

Der Bachelor 2014 – Arme Angelina! Bis zum Schluss in großer Hoffnung… das musste nicht sein!

Der Bachelor 2014 - Christian, Angelina - Foto: (c) RTL
Der Bachelor 2014 - Christian, Angelina - Foto: (c) RTL

Gestern Abend war das große Finale von Der Bachelor. Die Spannung wurde schon seit Wochen geraubt, da immer wieder Gerüchte die Runde gemacht haben, dass schon lange feststeht, dass es die hübsche Katja aus Dresden ist. Irgendwo scheint jemand nicht dicht gehalten zu haben. Aber “noch” war es ein Gerücht.

Wer sich die Staffel Der Bachelor mit Christian Tews angeschaut hat, dem wird es wahrscheinlich ein wenig ähnlich wie Angelina gegangen sein. Bis zum Schluss war man sich nicht ganz sicher, ob es tatsächlich Katja ist.

Zuerst lernte die niedliche Blondine die Eltern von Christian kennen und verstand sich auch sehr gut mit der Mutter von Christian. Vater Klaus fand sie auch sehr apart und stellte fest, dass sie für ihre 21 Jahre wirklich sehr reif wirkt. Niedlich fand die Mutter von Christian, dass Angelina zu Anfang richtig hektische Flecken auf ihrem Dekolletee hatte, was zeigte, wie nervös sie war. Angelina merkte man an, wie sehr sie sich wünschte, die Frau an Christians Seite zu werden und es hätte ja vor allem auch von der Ortschaft her sehr gepasst, denn auch Angelina wohnt in Berlin und noch nicht einmal weit von Christian entfernt. Angelina wusste auch schon lange, dass sie genau diesen Mann will und hat bis zum Schluss gekämpft.

Das Fatale ist, dass ihr Christian bis zum Schluss das Gefühl gab, dass sie diejenige sein wird, die die letzte Rose bekommt. Nach dem Treffen mit den Eltern gab es noch einen innigen Kuss.

Doch dann kam die Entscheidung und der Zuschauer konnte schon ahnen, dass die erste, die vor Christian tritt, diejenige ist, die diese Rose nun nicht bekommen wird. Aber warum in Herr Gottes Namen hat er sie so unendlich lange gequält?

“Wir hatten schnell das erste Date und sind uns schnell nah gekommen. Es war alles schön und vertraut und ich hatte mich auf viele weitere schöne Momente mit dir gefreut, die ich dann auch bekommen habe”,

waren so ziemlich die ersten Worte von Christian. Angelina strahlte, denn sie wusste ja nicht, dass sie als Erste vor Christian steht. Doch dann wurde es bitter für Angelina.

“Ich habe versucht, das irgendwie zu deuten und ich habe auch ein Zeichen gesucht. Ein Bauchgefühl oder ein Zeichen aus meinem Herzen, das mir sagt: ‘Angelina ist die richtige Frau.’ Und weil ich das mache, also auf mein Herz höre, muss ich dir heute sagen, wie ich fühle. Und ich muss dir sagen, dass ich mich nicht in dich verliebt habe. Ich kann dir leider keine Rose geben”,

waren die harten Worte, die Angelina nun hören musste und die eigentlich ach wie tollen Augen von Christian wirkten eiskalt.

Musste das wirklich sein? Hätte er nicht auch sagen können, dass es ihm unsagbar leid tut, und er sich einfach mehr zu Katja hingezogen fühlt? Wie sich Angelina fühlte, kann wohl jede Frau, die sich je Hoffnungen auf einen Mann gemacht hat, nachvollziehen und auch ihre Reaktion war mehr als verständlich und die ein oder andere hätte ihm vielleicht sogar eine geknallt.

Angelina riss sich zusammen und sagte nur kurz und knapp:

“Kann ich jetzt gehen?”

Christian wollte sie gegen ihre Willen dennoch zum Auto begleiten und wollte es am Auto noch einmal erklären, doch er bekam eine Abfuhr und sie unterbrach sein Entschuldigungs-Gestammel mit den Worten:

“Ich will gar nichts weiter hören.”

Dann ging sie zum Auto und würdigte ihn eines Blickes mehr und wollte nur noch eines! Nach Hause!

Für Angelina muss es auch immer noch sehr schwer sein, denn gestern postete sie auf Facebook ein Foto von einem gebrochenen Herzen.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de