Bachelor in Paradise 2018 – Diese Paare versuchen es mit einer gemeinsamen...

Bachelor in Paradise 2018 – Diese Paare versuchen es mit einer gemeinsamen Zukunft

Pamelita Mata und Philipp Stehler (Quelle: pamelita_mata/Instagram)
Pamelita Mata und Philipp Stehler (Quelle: pamelita_mata/Instagram)

Ein paar aufregende Datingwochen sind bei “Bachelor in Paradise 2018” zu Ende gegangen. Bachelor, Bacheloretten und deren Kandidaten und Kandidatinnen haben sich bei “Bachelor in Paradise” wiedergetroffen und versucht, in einem zweiten Anlauf die große Liebe gefunden.

Ziemlich praktisch gedacht von RTL, die aussortierten Kandidaten zu recyceln. Dass dabei so viele Paare rauskommen, hätte ja fast keiner gedacht. Die Frage ist nur, die lange die Beziehungen im Alltag Bestand haben…

Gefunden haben sich am Ende:

  • Pamelita Mata und Philipp Stehler (29, er kämpften um Alisa Persch, der Bachelorette 2015)
  • Domenico (35, er kämpfte um Jessica Paszka, der Bachelorette 2017) und und Evelyn (29, sie kämpften um Sebastian Pannek, dem Bachelor 2017)
  • Carina Spack (21, kämpfte um Daniel Völz, dem Bachelor 2018) und Sebastian Fobe (32, kämpfte um Jessica Paszka (Bachelorette 2017)

Jetzt, wenige Tage nach dem großen Finale fragen sich natürlich alle Fans, was aus den Paaren geworden ist? Ist es jetzt schon die große Liebe oder ist schon wieder alles aus? War es nur Geturtel im Paradies für die Kameras?

Bei Pam und Philipp scheint es richtig ernst zu werden, denn die beiden sind wohl schon länger ineinander verguckt, durften aber wegen der Sendung noch nichts dazu sagen. Allerdings haben sie auch schon die erste Beziehungsprobe, denn Philipp hat beruflich auf Ibiza zu tun. Gerade in der Anfangsphase ist das sicher alles andere als einfach. Dafür darf Pam ihren Schatz jetzt allerdings besuchen und die beiden können öffentlich zu ihrer Liebe stehen.

Domenico und Evelyn sind ebenfalls noch zusammen und genießen ihre Zeit. Was genau aus den beiden wird, wissen beide aber noch nicht, wie sie im RTL-Interview zugaben. “Haus, Kind, heiraten und verloben – in der Reihenfolge”, eben einen Schritt nach dem Anderen. Mal sehen, was daraus wird.

Ganz anders sieht es allerdings bei Carina und Sebastian aus. Die letzte Rose war kein Zeichen für die Zukunft, wie Sebastian im Interview mit RTL zugeben musste. Sie mögen sich zwar, haben ein paar Mal gefacetimed, aber für eine Liebe reicht es nicht.