Comeback von Österreichs Nächstes Topmodel?

Comeback von Österreichs Nächstes Topmodel?

Dominik Wachta nutzte die Auszeit von der Modelbranche um u.a. als Tour-Guide die Welt zu bereisen. (c) privat
Dominik Wachta nutzte die Auszeit von der Modelbranche um u.a. als Tour-Guide die Welt zu bereisen. (c) privat

Seit Ende 2016 hat sich Modelmacher Dominik Wachta aus der Modelbranche zurück gezogen und seine Agentur Jademodels, mit Büros in London, Palma de Mallorca und Wien abgegeben. Doch der Erfinder von Österreichs Nächstes Topmodel hat offenbar wieder Lust auf die Modelbranche bekommen.

Gegenüber Castingshownews.de meint der mittlerweile 36-jährige, dass er an einem internationalen Projekt im Bereich Modelbusiness arbeitet. Auch ein Comeback der größten österreichischen Modelwahl “Österreichs Nächstes Topmodel” hält er für durchaus möglich, wenn es auch momentan nicht die Priorität sei.

Der Modelmanager hatte zahlreichen Models zur internationalen Karriere verholfen. Models wie Julia Ganster, Lucia Klaric, Aleksandra Zdero, Marina Djordjevic, Melanie Kogler, Anicca Egger, Astou Maraszto, Andreas Bichler, Ana Ilic, Selina Dulz, Alida Tolmaier, Arantxa Martinez, Angelina Stolz und viele weitere verdankten ihm den Sprung in die internationalen Top-Metropolen und zu Aufträgen mit Luxus-Brands wie Dior, Louis Vuitton, Wolfgang Joop, Amani, Versace, Ellie Tahari oder Philipp Plein.

Doch was hat der einstige Shooting-Star der Modelbranche seitdem gemacht? “Eine Auszeit in der ich einfach nur Jobs angenommen habe, die mir Spaß gemacht haben, einfach mal ohne im Mittelpunkt zu stehen.” meint Wachta, der so z.b. auf dem Schiff gearbeitet hat, als Fotograf in Paris & Mailand oder bei einer Tour-Guide Agentur in Norwegen, wo er diesen Sommer verbracht hat.

Die Comeback-Pläne dürften sehr konkret sein, jedoch möchte der gebürtige Wiener sich noch nicht in die Karten blicken lassen: “Mit einigen Partnern zusammen arbeite ich jetzt einmal in Ruhe im Hintergrund und wenn es konkret wird, werden wir das auf jeden Fall kommunizieren.”

Wir von den Castingshownews bleiben natürlich am Ball und freuen uns wenn es zu einem Comeback kommt.