Das Dschungelcamp 2014 – Leo war Gabby über die Lästerattacke nicht böse

Das Dschungelcamp 2014 – Leo war Gabby über die Lästerattacke nicht böse

IBES 2014 - Gabby, Leo - Foto: (c) RTL/Stefan Menne
IBES 2014 - Gabby, Leo - Foto: (c) RTL/Stefan Menne

Während ihrer Zeit im Dschungelcamp bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” hatte die ehemalige Queensberry-Sängerin Gabby de Almeida Rinne so einiges zu erzählen.

Es waren Sexspielzeuge dabei, Unterhaltungen über Männer und auch über ihre Zeit bei Popstars. Hierbei kam ihre beste Freundin Leo nicht ganz so gut weg und der Zuschauer wird sich gefragt haben, wie wohl Leo reagieren wird. Immerhin wartete Leo die ganze Zeit im Hotel und bekam die Lästerattacke ja ebenfalls mit.

“Leo ist erst seit zwei Jahren gegroundet. Sie ist eine richtige Hexe, eine richtige Mobberin. Wirklich”,

erzählte sie im Camp über ihre Freundin Leo, die ebenfalls Mitglied von Queensberry war.

Nachdem Gabby von den Zuschauern aus dem Camp gewählt wurde, war man natürlich gespannt, wie wohl Leo reagieren wird. Doch alles war gut und Leo war ihrer Gabby überhaupt nicht sauer.

Leo wusste, wie es Gabby gemeint hatte.

“Als ich gesehen haben wie sie es formuliert, da wusste ich sofort, es ist keine Lästerei; es ist ihre Art und Weise, etwas zu erzählen”,

erklärte Leo gegenüber RTL.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de