Das Supertalent 2011 – Der große Traum von Sven Müller: Schuldenfrei!

Das Supertalent 2011 – Der große Traum von Sven Müller: Schuldenfrei!

Das Supertalent 2011 - Sven Müller (c) RTL / Stefan Gregorowius

Er war die Überraschung des Abends. Als Sven Müller auf die Bühne trat, dachte man unweigerlich an ebenso ehemals lichtlose Gestalten wie Susan Boyle oder Paul Potts, die mit grandiosen Stimmen überraschten. Auch Sven Müller hat eine ungewöhnlich schöne und sanfte Stimme, die extrem gut beim Publikum und der Jury angekommen war.

Das Supertalent 2011 - Sven Müller (c) RTL / Stefan Gregorowius

Überragendes Selbstbewußtsein besitzt Sven Müller nicht und als er zum ersten Mal in seinem Leben auf der Bühne stand, wirkte er irgendwie liebenswürdig. Aber seine Stimme konnte sich wirklich hören lassen und seit seinem Auftritt jagt er von einem Termin zum anderen. Damit hatte Sven Müller niemals gerechnet, dass er auf einmal so im Interesse der Medien steht.

Ein Grund könnte sein, dass Sven Müller sich als geheilter Ex-Spielsüchtiger outete. In einem Interview mit Sara Furtwängler von stimme.de erzählte er:

“Es ist ein schwarzes Kapitel in meiner Vergangenheit. Ich sage immer, ich habe ein ganzes Einfamilienhaus verzockt.”

Momentan gibt er Interviews, macht Fotoshootings und tritt in TV und Radio auf. Er ist selbst überrascht, welchen Rummel er seit seinem Auftritt bei Das Supertalent verursacht hat. Überall wird er erkannt.

Der große Traum von Sven Müller ist, seine Spielschulden zu begleichen und da wäre ein Gewinn von 100.000 Euro mehr als ideal. Aber er möchte nicht aufgrund seiner Vergangenheit gewinnen, fänd es aber auch vermessen daran zu glauben, weil er die anderen Talente nicht kennt.

Er sagte auch:

“Wenn ich sagen würde, das Geld bei der Show interessiert mich nicht, wäre das gelogen.”

Auch wenn Sven Müller nicht gewinnen sollte, könnte es ja möglich sein, dass sich trotzdem ein Produzent an ihn wendet. Zu gönnen wäre es ihm.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de