Das Supertalent 2011 – Motsi Mabuse möchte keine Kopie von Bruce Darnell...

Das Supertalent 2011 – Motsi Mabuse möchte keine Kopie von Bruce Darnell werden

Das Supertalent (c) RTL
Das Supertalent (c) RTL

Nach dem überraschenden Ausstieg von Bruce Darnell aus der Castingshow Das Supertalent sind viele nun gespannt auf seine Nachfolgerin Motsi Mabuse. Die Tänzerin möchte in ihrem neuen Job Wert auf Gerechtigkeit und Fairness legen – und ganz gewiss keine Bruce-Kopie abliefern.

Das Supertalent (c) RTL
Das Supertalent (c) RTL

In der kommenden Staffel von Das Supertalent werden die emotionalen und direkten Kommentare von Bruce Darnell sicherlich vielen Fans fehlen. Hoch sind daher die Erwartungen, welche das neue Jurymitglied Motsi Mabuse da zu erfüllen hat. Bei der Tanzshow Let’s dance! konnte sie mit ihren Jurorenqualitäten bereits überzeugen.

Sie ist direkt, nimmt kein Blatt vor den Mund, verbreitet gute Laune und hat keine Schwierigkeiten, ihre eigene Meinung auch gegen den Strom zu vertreten: Die 30-jährige zweifache deutsche Meisterin im Lateintanz scheint eine gute Wahl zu sein, wenn es darum geht, mit starken Charakteren wie Dieter Bohlen zusammen zu arbeiten. Bei Let’s dance! wurde selbst Dauermeckerer Joachim Llambi neben ihr so manches Mal lammfromm. Die hübsche und sympathische Motsi stellte neben ihrer scharfen Zunge dabei auch ihr gutes Urteilsvermögen unter Beweis.

Für ihre neue Juroren-Aufgabe sind der selbstbewussten Tänzerin vor allem zwei Dinge wichtig: Zum einen, dass man sie nicht ständig mit Bruce Darnell vergleicht, sondern dass sie in der Show ihre individuelle Note zeigen darf. Niemand dürfe von ihr erwarten, dass sie in die Fußstapfen von Bruce trete. Dazu seien die beiden viel zu verschieden, so die gebürtige Südafrikanerin in einem Interview mit Promiflash.

Zum zweiten betont sie, dass ihr faire und gerechte Beurteilungen sehr wichtig seien und dass sie es nicht extra darauf anlege, gegen die Meinung eines anderen Juroren wie etwa Dieter Bohlen zu wettern.

„Wenn mir etwas nicht passt und es ungerecht ist, dann mache ich meinen Mund schon auf.“

Als Künstlerin ist Motsi Mabuse auf jeden Fall davon überzeugt, der neuen Aufgabe gewachsen zu sein. Sie freut sich darauf, ihr Fachwissen für die Beurteilung der Talente einsetzen zu können und hofft, auf Menschen zu treffen, die mit ihrer Begabung und ihrem Auftritt ihr Herz berühren. Wir sind schon sehr gespannt auf die lebhafte Lady!

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de