Das Supertalent 2011 – Punk Jörg Perreten überrascht mit Klavier-Talent

Das Supertalent 2011 – Punk Jörg Perreten überrascht mit Klavier-Talent

Das Supertalent 2011 - Jörg Perreten (c) RTL / Stefan Gregorowius

Als Jörg Perreten in der gestrigen ersten Folge von Das Supertalent 2011 die Bühne betrat, erwartete man alles, nur nicht, dass er so begnadet Klavier spielen kann.

Das Supertalent 2011 - Jörg Perreten (c) RTL / Stefan Gregorowius

Jörg Perreten hat in seinem Leben schon einiges durchgemacht. Als er 13 Jahre alt war, trennte sich seine brasilianische Mutter von seinem deutschen Vater. Dieser entschied, dass Jörg von nun an bei Pflegeeltern leben soll, was ein großer Schock für den Heranwachsenden war und ihn völlig aus der Bahn warf. Er blieb zweimal in der Schule sitzen und schloß sich als 16-Jähriger der Punker-Szene an. Es folgten Alkohol- und Drogen-Exzesse und ein Selbstmordversuch.

Glücklicherweise kam Jörg wieder zur Besinnung und fand Begeisterung am Klavier spielen. Mit nur einer einzigen Woche Klavierunterricht kann man nur von einem absoluten Talent sprechen, was einem in der gestrigen Folge von Das Supertalent präsentiert wurde. Er spielte ein selbstgeschriebenes “Freestyle-Stück”, welches Jury und Publikum zugleich beeindruckte.

Dieter Bohlen (57) sieht in Jörg Perreten ein wahres Naturtalent und meinte:

“Der Bruch in dir, ist der besondere Reiz!”

Seine Jury-Kolleginnen Sylvie van der Vaart und Motsi Mabuse fanden ebenfalls nur lobende Worte für den 23-jährigen Punk und so gab es dreimal “Ja!” für den Schweizer mit der besonderen Begabung.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de