Das Supertalent 2013 – Kleine Puppe mit großer Wirkung

Das Supertalent 2013 – Kleine Puppe mit großer Wirkung

Das Supertalent 2013 - JordiBertran Jordi Bertran company Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
Das Supertalent 2013 - JordiBertran Jordi Bertran company Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Mit welch simplen und kleinen Dingen eine unglaublich große Wirkung erzielt werden kann wurde uns gestern bei der dritten Folge von Das Supertalent gezeigt. Die Gruppe Jordi Bertran verzauberte die Jury und das Publikum mit einem Puppenspiel.

Bruce Darnell war alles andere als begeistert, als er hörte, dass nun ein Puppenspiel vorgeführt werden sollte, denn er hasst Puppenspiel.

Ein Gitarrenspieler und eine klitzekleine Puppenbühne mit einer winzigen Schaumstoffpuppe konnte aber die Jury sowie auch das Publikum im Saal verzaubern. Kein Wort wurde gesprochen und dennoch konnte man die kleine Puppe verstehen, die mit quietschenden Flötlauten sich zu verständigen wusste.

“Aber sie haben das auf eine ganz clevere Art auf die Bühne gebracht. Ich könnte mir das stundenlang ansehen und mir wird nie langweilig. Ganz toll”,

erklärte Bruce Darnell seine auf einmal aufflammende Begeisterung über dieses Puppenspiel.

Dieter Bohlen, Guido Maria Kretschmer und Lena Gercke, die sich direkt als Fan outete, war der gleichen Ansicht und so kamen die Puppenspieler Jordi Bertran mit vier “Ja”-Stimmen eine Runde weiter.

Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de

 

Vorheriger ArtikelPopstars – Gabby gibt sich Mitschuld an Queensberry-Streitereien
Nächster ArtikelGNTM – Barbara Meier läuft New York-Marathon