Das Supertalent 2013 – Lena Gercke schickte “Fantastic 5” ins Halbfinale

Das Supertalent 2013 – Lena Gercke schickte “Fantastic 5” ins Halbfinale

Das Supertalent 2013 -Gunther van Morgen - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
Das Supertalent 2013 -Gunther van Morgen - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Gestern Abend lief die zweite Show von Das Supertalent. Ausnahmsweise am Freitagabend, da heute Abend auf RTL der große Klitschko-Boxkampf stattfindet. Und wieder einmal durfte der Zuschauer und vor allem die Kandidaten von “Fantastic 5” sich über einen Goldregen freuen.

Lena Gercke war von der Darbietung der Tanz-Truppe Fantastic 5 um Gunther von Morgen so begeistert, dass sie den goldenen Buzzerl drückte.

Gunther von Morgen meinte noch vor der Show, der als einziger der Fantastic 5-Gruppe nicht in weiß gekleidet war, da er das fünfte Element mit der Leinwand ist:

“Die Problematik liegt einmal im Timing und in der Genauigkeit. Die Illusion funktioniert nicht mehr, wenn du ein Zehntel zu spät bist.”

Gunther von Morgen gelang es, das Timing einzuhalten. Das Ergebnis war ein begeistertes Publikum, welches sich mit Standing Ovations und Zugabe-Rufen bedankte.

Jeder Juror hat laut den Regeln nur zweimal die Möglichkeit, den goldenen Buzzer zu drücken. Dieter Bohlen hatte dies schon einmal getan und meinte nach der Performance:

“Ich habe die ganze Zeit gewartet, dass jemand drückt. Das war wirklich goldener Buzzer-fähig.”

Nun gibt es mit Fantastic 5 ein Wiedersehen im Halbfinale, welches live ausgetragen wird.