Das Supertalent 2014 – Eindrücke von Daniel Hartwich

Das Supertalent 2014 – Eindrücke von Daniel Hartwich

Das Supertalent - Daniel Hartwich - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
Das Supertalent - Daniel Hartwich - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Am kommenden Samstag geht es in die achte Staffel Das Supertalent und es gibt eine kleine Neuerung. RTL sprach zuvor mit Daniel Hartwich über seine Eindrücke der neuen Staffel.

Es gibt Veränderungen bei Das Supertalent. Sie bleiben in der Sendung eine Konstante. Wie fühlt man sich als Konstante?

“Ich fühle mich gut als Konstante und freue mich, dass wir in diesem Jahr auch eine konstante Jury haben, bestehend aus dem wunderbaren Guido-Maria Kretschmer, dem unterhaltsamen Bruce Darnell, der entzückenden Lena Gercke und natürlich der Konstante schlechthin: Dieter Bohlen. Insofern bin ich froh, dass wir mit derselben Mannschaft noch einmal ins Rennen gehen, weil das im vergangenen Jahr schon sehr gut lief und es dann erfahrungsgemäß im zweiten Jahr noch ein bisschen schöner wird.”

Was genau wird es für Veränderungen geben?

“Die entscheidende Änderung in diesem Jahr ist, dass wir nur noch EINE Live-Show machen. Nämlich unser Finale am 20. Dezember, wo es um den Gewinn von 100.000 Euro und einen Auftritt in Las Vegas geht. Die Castingshows sind aufgezeichnet. Dazu haben wir im Sommer eine große Tour gemacht, wo wir in verschiedenen Theatern waren.”

Die Jury bleibt auch die Gleiche. Haben sich die Kollegen auch Ihrer Meinung nach bewährt?

“Absolut! Wir hatten viel Spaß im vergangenen Jahr! Ich finde zum Beispiel, dass Gudio-Maria Kretschmer mit seiner kultivierten, unaufgeregten Art der Sendung sehr gut tut und dass Lena Gercke überraschend meinungsstark und unterhaltsam ist. Das hätten ihr viele vielleicht gar nicht zugetraut, dass sie auch gegen Dieter eine eigene Meinung hat. Bruce Darnell kann man im Grunde in jede Jury setzen, er ist stets unterhaltsam. Und ohne Dieter können und wollen wir sowieso nicht. Von mir aus können die auch nächstes Jahr wiederkommen!”

Die Produktion war in so vielen Städten noch nie zuvor unterwegs mit den Castings – wir können uns also auf noch mehr tolle Talente freuen?

“Ja, vor allem immer wieder auch auf neue Sachen. Wir machen jetzt die achte Staffel von Das Supertalent. Es ist meine siebte und auch ich denke jedes Jahr ‘Was soll denn jetzt noch kommen? Jetzt habe ich doch wirklich alles gesehen’ und die Jury bestimmt auch – aber so ist es nicht! Es gibt jedes Jahr neue Verrücktheiten, auf die man sich freuen kann.”

Kann man einen Unterschied zwischen deutschen, österreichischen und Schweizer Kandidaten erkennen?

“Man kann sie in jedem Fall am Dialekt auseinanderhalten. Aber ansonsten kann ich nicht behaupten, dass irgendeins der drei Länder talentierter wäre als das andere. doch wir freuen uns darüber, dass wir so viele Schweizer und Österreicher bei uns haben. Sind wir ehrlich – damit haben wir in den vergangenen Jahren im deutschen Fernsehen verdammt gute Erfahrungen gemacht. Larissa Marolt – wenn DIE nicht im Dschungel gewesen wäre… Da sind wir den Österreichern ja nach wie vor dankbar für und vielleicht können wir uns revanchieren und machen dann dieses Jahr eine Österreicherin oder einen Österreicher zum Supertalent.”

Würdes du es unterschreiben, wenn ich sage, Das Supertalent ist die einzige Sendung im deutschen Fernsehen, in der JEDES Talent herzlich willkommen ist?

“Bei uns ist das Besondere, dass man mit jedem Talent vorbeikommen kann – dass man nicht nur singen oder tanzen darf, sondern, dass jeder, der meint, er könne was Außergewöhnliches, bei uns aufschlagen darf. Egal, wo er herkommt und egal, wie alt er ist: Wir gucken uns das an.”

Deine Prognose! Wer wird gewinnen?

“Ich glaube, dieses Jahr wird es mal kein Hund. Ich glaube, dass es vielleicht ein Sänger wird. Da hätte ich jemanden im Kopf, dem ich das auf jeden Fall zutrauen würde. Aber vielleicht werden es auch Artisten. Ich bin sehr erfreut: Wir haben ein paar starke Jungs aus der Turn-Abteilung von Eintracht Frankfurt, was wiederum mein Heimatverein ist, und von dessen Fußballabteilung ich großer Fan bin. Die sind dabei und ich glaube, die haben gute Chancen. Ansonsten liegt’s wie immer in der Hand der Zuschauer.”

Los geht es am kommenden Samstag um 20.15 Uhr auf RTL.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de