Das Supertalent 2015 – “Duo Happy” spalten die Jury

Das Supertalent 2015 – “Duo Happy” spalten die Jury

Am vergangenen Samstag wurde uns schon die vierte Aufzeichnung der Castings zu Das Supertalent 2015 gezeigt. Katastrophale Auftritte halten sich bisher sehr in Grenzen und das ist auch gut so.

Allerdings gibt es auch Kandidaten, die wunderbar sind und sogar für Standing Ovations sorgen, aber dennoch nicht weiter kommen. Das hat einen guten Grund, denn die Juroren Dieter Bohlen und Bruce Darnell wollen nicht, dass irgend etwas passiert. Und so kam es, dass die Artistengruppe “Duo Happy” nicht weiter gekommen ist, denn Dieter Bohlen drückte trotz des hervorragenden Auftrittes schon recht schnell den roten Buzzer.

Die beiden Artisten Ashenafi und Bruke präsentierten als Coach und Schüler “Ikarische Spiele”. Hierbei wird Bruke von Ashenafi, der dabei auf dem Boden lag, mit den Füßen durch die Luft gewirbelt, wobei Bruke zusätzlich Tricks in der Luft zeigte. Zwischendurch gab es aber kleinere Patzer, die der Jury den Atem stocken ließen.

Bruce Darnell und Dieter Bohlen fanden den Auftritt zu gefährlich und der Pop-Titan meinte:

“Ich hab keine Lust, dass hier irgendwann mal einem Kind oder wem auch immer was passiert.”

Nur Inka Bause sah das anders und das Publikum war ebenfalls sehr begeistert.

“Das war eine artistische Nummer, ich glaube, dass ihr beide das sehr gut wisst, die Gefahr, ihr habt eine dicke Matte. Ich glaub, dass ihr sehr gut abrollen könnt, dass die Gefahr zu handeln ist”

meinte die Jurorin, die seit gestern auch wieder bei “Bauer sucht Frau” auf Sendung ist.

Leider bekam das Duo nur ein “Ja” von Inka Bause und ist somit nicht weiter. Zu verstehen sind Bruce Darnell und Dieter Bohlen allerdings schon, denn denken wir mal alle zurück an “Wetten, dass….?”, wo es schon einen sehr tragischen Unfall gab, der letztendlich auch dafür sorgte, dass Thomas Gottschalk seinen Job als Moderator beim ZDF an den Nagel hängte.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de