Das Supertalent 2015 – Latex-Affe Charly kommt aus den USA

Das Supertalent 2015 – Latex-Affe Charly kommt aus den USA

Heute Abend ist das Große Finale der nun vorbei gehenden Staffel Das Supertalent 2015. Insgesamt 12 Talente versuchen heute Abend die Zuschauer von sich zu überzeugen, denn sie werden das neue Supertalent 2015 via SMS und Telefon-Voting wählen.

Eines der Talente, die es in das große Finale, welches heute Abend live aus Köln übertragen wird, ist der 48-jährige Frank Lorenz aus Idar-Oberstein, der im normalen Leben als kaufmännischer Angestellter arbeitet.

Frank Lorenz hat sich eine alte Technik, die des Bauchrednens angeignet, und macht das hervorragend. Mittlerweile wird der Vater eines Sohnes und einer Tochter immer öfter als Bauchredner gebucht und kann auf zirka 70 Auftritte im Jahr zurückgreifen. Noch ist es aber für den Bauchredner ein Hobby.

Sollte er aber tatsächlich Das Supertalent gewinnen, würde er es in die Selbstständigkeit stecken.

Angefangen hatte die Leidenschaft mit einem Zauberkasten. Die Bauchrednerei brachte sich der kaufmännische Angestellte selbst bei.

“Für das bauchrednen muss man ein bisschen schizophren sein und improvisieren können”,

meinte das sympathische Talent gegenüber RTL.

Seine Puppe, den Affen Charly, hat sich Frank Lorenz aus den USA besorgt.

Schon lange hat Frank Lorenz darüber nachgedacht, auch mal bei Das Supertalent teilzunehmen, aber er hat es erst dieses Jahr gewagt und das mit sehr großem Erfolg.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelDas Supertalent 2015 – Das sind die zwölf Finalisten
Nächster ArtikelDas Supertalent 2015 – Wird Pantomime Fabien Kachev die Zuschauer überzeugen?