Das Supertalent 2015 – Wieder gewann mit Jay Oh ein Sänger!

Das Supertalent 2015 – Wieder gewann mit Jay Oh ein Sänger!

Gestern Abend fand auf RTL das große Finale der diesjährigen Staffel Das Supertalent statt und es waren viele Kandidaten dabei, die diesen Titel verdient hätten. 

Leider waren auch dieses Jahr wieder einmal sehr viele Sänger dabei und das fand selbst Dieter Bohlen nicht so gut, der es zuvor erwähnte, dass er und seine Kollegen wohl etwas viele Sänger ins Finale gebuzzert hatten.

Mittlerweile werden auch die Fans dieser eigentlich großartigen Show sauer, denn man fragt sich wirklich, was Sänger hier zu suchen haben. Ausnahmen gibt es. Beispiels der ehemalige Gewinner Freddy Sahin-Scholl, denn er hatte eine ganz außergewöhnliche Stimme bzw. zwei Stimmen.

Auch die erst 13 Jahre alte Lavina ist ein wahres Supertalent, denn wenn ein so junges Mädchen eine derart ausdrucksstarke Stimme hat, dann ist das wirklich etwas Besonderes.

Es ist auch ein besonderes Talent, wenn ein Pantomimekünstler wie Fabien Kachev die Zuschauer durch seine Mimik zum Lachen bringt.

Gewonnen hat aber Jay Oh, dem wir den Sieg auch von ganzen Herzen gönnen. Er war eigentlich im Publikum zu Gast und sang in der Umbauphase und da wurde Dieter Bohlen hellhörig und ließ ihn auftreten und es folgte der Buzzer und nun ist er das Supertalent 2015. Mit dem Sieg ist er 100.000 Euro reicher und bekommt auch einen Auftritt in Las Vegas.

Toll, nun darf sich Las Vegas über einen Sänger freuen, der nicht einmal etwas Besonderes wie Vorjahressieger Marcel Kaup ist.

Wir von CSN hatten sehr gehofft, dass der Sieg an Erwin Frankello mit seinen Seelöwen geht, denn das war ein echtes Talent. Es hat nicht jeder Mensch die Gabe, Tieren eine derartige Leistung abzuverlangen und das auf eine solch sanfte Art. Es hatte bei seiner Vorführung den Anschein, als könnte er sich normal mit seinen Tieren unterhalten.

Das hätte auch für einen Auftritt in Las Vegas gepasst und wie schön wäre es gewesen, wenn der tierliebende Erwin eine kleine Finanzspritze bekommen hätte für das neue Schwimm-Areal seiner Tiere, welches schon gebaut wird.

Auf Facebook hält sich die Begeisterung über Jay Oh auch in Grenzen und einige deckten auch auf, dass er Mitglied einer Band ist.

Schade, dass die schöne Staffel schon wieder vorbei ist und wir hoffen für das Jahr 2016, dass dann nicht wieder so viele Sänger teilnehmen, außer solche Besonderheiten wie kleine Mädchen oder Jungs mit unfassbaren Stimmen.

Auch der Drittplatzierte Alessio Greco wäre doch eher was für Deutschland sucht den Superstar gewesen und Jay mit seiner unfassbaren Stimme wäre sicherlich sehr gut bei The Voice of Germany aufgehoben gewesen.

Dennoch herzlichen Glückwunsch an Jay Oh.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de