Das Supertalent – Dieter Bohlen liebt das Landleben

Das Supertalent – Dieter Bohlen liebt das Landleben

Auch wenn Dieter Bohlen stets gut gelaunt und locker wirkt, fragt man sich oft “Wieso schafft er immer 100 Prozent Leistung?“. Denn das ist nunmal Fakt. Er gehört zu den erfolgreichsten Pop-Komponisten und Modern Talking hat ihm den ersten Ruhm beschert.

Dann ist er auch für andere Sänger als Produzent stets erfolgreich. Aktuell für Andrea Berg, Pietro Lombardi und viele andere. Und er ist Chef-Juror der beiden erfolgreichen Casting-Formate Deutschland sucht den Superstar und Das Supertalent.

Aber auch Dieter Bohlen muss mal abschalten können und das kann er am besten zu Hause. Sein Zuhause ist in Tötensen auf dem Land und der Juror erzählte laut Promiflash:

“Man geht nach Hause und schon hab ich meine Ruhe, deshalb bin ich aufs Dorf gezogen. Ich würde in der Großstadt irre werden. In der Großstadt hätte ich schon nach drei Tagen ein Burnout-Syndrom. Dsa macht mich wirklich fertig.”

Dieter Bohlen wirkt mit seinen 57 Jahren ausgesprochen fit und auch irgendwie jünger. Und krank war Dieter Bohlen schon seit 10 Jahren nicht, wobei er sich da ein wenig unter Druck fühlt, denn er sagte auch:

“Dieser Druck, immer gesund zu sein, ist auch irgendwo eine Belastung”.

Seine Ruhepausen, die er daheim genießt, werden allerdings von seinem Handy oftmals gestört, denn das schaltet er nie ab.

Aber wenn er denn abschaltet, sind das wahrscheinlich die Momente, wo im eine Idee zu einem Buch kommt. Dieter Bohlen ist nicht nur im Schreiben von Songs klasse, er schreibt auch Bestseller-Bücher. Hut ab vor diesem Mann.

"Alle Infos zu "Das Supertalent" im Special bei RTL.de