Das Supertalent – Fernsehquoten-Sieg gegen Stefan Raabs Turmspringen

Das Supertalent – Fernsehquoten-Sieg gegen Stefan Raabs Turmspringen

Das erste Halbfinale von “Das Supertalent” hat das Turmspringen von Stefan Raab ganz klar geschlagen.

Der Star-Turner Fabian Hambüchen hat gestern Abend auf ProSieben das “TV Total Turmspringen” gewonnen. Mit zwei Schrauben und zweieinhalb Saltos vom 3-Meter-Brett holte er sich sein erstes “Gold“. Der Chef selbst “Stefan Raab” schied allerdings bereits im Einzelwettbewerb in der Vorrunde aus. Im Synchron-Springen wurde der Moderator mit Elton allerdings vierter. Hier landeten der Extremsportler Joey Kelly und Moderator Peter Imhof auf Platz ein.

Aber gute Einschaltquoten konnte das “TV Total Turmspringen” nicht erreichen. Im Schnitt sahen 2,18 Millionen Zuschauer laut ProSieben bei Turmspringen zu. Das ist ein Marktanteil von 10,2 Prozent. Bei den 14-bis 49-Jährigen, also der werberelevanten Zielgruppe, waren es 2,05 Millionen Zuschauer und somit nur 18,3 Prozent Marktanteil.

Das erste Halbfinale von “[intlink id=”682″ type=”post”]Das Supertalent[/intlink]” allerdings erreichte im Durchschnitt 6,51 Millionen Zuschauer, dass sind 21,2 Prozent Marktanteil. In der werberelevanten Zielgruppe 14- bis 49-Jährige waren es sogar 3,85 Millionen Zuschauer und ein Marktanteil von satten 32 Prozent. In der Live-Sendung von “Das Supertalent” wählten die Zuschauer drei Kandidaten ins Finale am 19. Dezmebr 2009. Der Sänger Davy Kaufmann, Sängerin Vanessa Calcagno und Hundedresseur Yvo Antoni mit seiner PrimaDonna wurden gewählt und sind die ersten drei Finalisten.