Das Supertalent – Leo Rojas hat noch die ganzen 100.000 Euro

Das Supertalent – Leo Rojas hat noch die ganzen 100.000 Euro

Das Supertalent 2011 - Dieter Bohlen (li.) gratuliert Leo Rojas, dessen Mutter Maria Juana und Leos Frau Inez zum Sieg.- © RTL / Stefan Gregorowius
Das Supertalent 2011 - Dieter Bohlen (li.) gratuliert Leo Rojas, dessen Mutter Maria Juana und Leos Frau Inez zum Sieg.- © RTL / Stefan Gregorowius

Nur noch zwei Tage und es geht eine weitere Suche nach dem Supertalent los. Im vergangenen Jahr war das der Indianer Leo Rojas, der das Publikum mit seiner Panflöte verzauberte.

Der sympathische Indianer ist allerdings ist auf dem Boden der Tatsachen geblieben, denn sein Preisgeld von 100.000 Euro hat er bis heute nicht angerührt. Er ist sich im Klaren darüber, dass man mit 100.000 Euro nicht ausgesorgt hat.

Leo Rojas erreichte zwar mit seinem Album “Spirit Of The Hawk” den zweiten Platz in den Charts und Goldstatus, trotzdem arbeitet er auch heute noch weiterhin als Reinigungskraft. Ein fester Job ist für ihn auch für die nächste Aufenthaltsgenehmigung wichtig.

Aber  auch an der Musik hält er weiter fest und bei dem Gespäch mit der BILD kam heraus, dass er an seinem zweiten Album arbeitet, welches im November veröffentlicht wird.

Die 100.000 Euro, die Leo Rojas für seinen Gewinn bei Das Supertalent bekommen hat, sind übrigens nicht steuerfrei. Gegenüber der BILD sagte er:

“Die meisten wissen nicht, dass der Gewinn nicht steuerfrei ist.”

Wir sind aber jetzt schon gespannt, wer es wohl dieses Mal bei Das Supertalent schafft, die Zuschauer für sich zu überzeugen. Bei Leo Rojas waren es immerhin 32 Prozent der Anrufer, die für ihn waren.