Das Supertalent – Leo Rojas stellt auf Facebook einige Gerüchte klar

Das Supertalent – Leo Rojas stellt auf Facebook einige Gerüchte klar

Der aus Ecuador stammende Indianer Leo Rojas gewann dieses Jahr mit seiner Panflöte Das Supertalent. Schon da konnte er kaum fassen, was mit ihm geschah.

Ab sofort war er im Studio unterwegs und arbeitete an seinem Album “Spirit Of The Hawk“, gab Interviews, musste durch die Lande reisen. Aber wie jedem Prominenten bleibt auch Leo Rojas der Klatsch und Tratsch durch die Medien nicht erspart.

Gerne wird aus einer Mücke ein Elefant gemacht. Oft werden Dinge gelesen, wo es sich dann herausstellt, dass es gar nicht wahr ist. So erging es auch Leo Rojas, über den in den letzten Wochen einige Gerüchte gestreut wurden.

Jetzt ging Leo Rojas in die Offensive und stellte auf seiner neuen Facebook-Seite einiges klar. Dort schreibt er:

“Guten morgen meine liebe Leute!!!! Als erste wollte ich euch wegen meinenaufenthalts in Deutschland schreiben !!!! ich weiss nicht warum aber mansche zeitungen haben über micht viele Sachen die nich richtig sind geschrieben!!!!
1) Ich hatte nie mals keine Turismusvisum die wie mansche geschrieben haben schon abgelaufen ist !!!!
2)Seit 2005 bin mit meine Frau (aus Polen) verheiratet deswegen seit dem habe ich meine EU Freizugigkeit für alle Eu Länder bekommen. Das heisst egal im welchen Eu Land wir gehen darf ich dort ohne Probleme bleiben. Ich/wir muss nur wie Jeder Burger arbeiten und Steuer zahlen.
3) Seit 12 Jahren bin ich nicht nur in Deutschland sonder insgesamt in Europa gewesen !!!! In 2000 bin ich nach Deutschland erstes mal gekommen dann ende des 2004 bin ich nach Spannie gefahren. Fest in Deu/Berlin bin seit 2011.
4) Seit October arbeite ich in eine Artztpraxis als Reiniungskraft (nicht nur 2 mal pro Woche -wie die manche Zeitungen geschrieben haben) und ich bin sehr Stolz meine Arbeit weiter zu machen und wie Jeder Normaler Mensch weiter zu leben!!!!

Liebe Leute ich werde normalweiterleben wie ich vor dem Supertalent geleben habe , werde meine Job in Berlin weiter machen und noch dazu-jetzt habe ich auch ne grosse Möglichkeit euch meine Musik zu presentieren !!!! Bin ein unkomplizierte Mensch und werde so immer bleiben!!!!
Wollte nur euch schreiben das ihr alle bescheid weisst das viele Medien nicht Wahr über mich schreiben/sagen. Wennihr irgendwelche Fragen habt ,schreibt bitte mir auf diese Seite , ich werd versuchen euch alle zu antworten!!!!

DIOS LES PAGUE !!! Leo”

Schön, dass es Gewinner gibt, die auf dem Boden der Tatsachen bleiben. Auch 100.000 Euro sind irgendwann einmal weg und auch wenn sich 100.000 Euro im ersten Moment nach viel Geld anhört, soviel ist das gar nicht. Es ist ein guter Startschuss oder Hilfsbeilage, die man nutzen kann, um nach vorne zu kommen. Mehr aber auch nicht.

Daher ist es vernünftig, dass er nach wie vor arbeiten geht und in seine Rente einzahlt. Wir von Castingshow-News.de finden das klasse!