Das Supertalent – Marc Eggers findet seine Frisur nicht mehr cool

Das Supertalent – Marc Eggers findet seine Frisur nicht mehr cool

Als sich Marc Eggers mit seinen Breakdance-Künsten bei Das Supertalent im Jahr 2010 beworben hatte, fiel Juror Bruce Darnell direkt auf, dass er Modelqualitäten habe.

Und das fiel nicht nur Bruce Darnell auf, denn Marc hat als Model Fuß gefasst. Begonnen hatte alles mit der Vox-Sendung „Auf und davon“.  Nicht nur, dass Marc Eggers sehr gut aussieht, sondern auch seine Frisur wurde eine Art Markenzeichen.

Der „Undercut“, so wie seine Frisur genannt wird, setzte einen richtigen Trend. Aber nun möchte er diese Frisur nicht mehr haben, denn zu den Kollegen von  Promiflash sagte er:

„Mittlerweile ist der ‚Undercut‘ schon ziemlich verbreitet, auch bei uns hier in Deutschland. Irgendwie finde ich das jetzt gar nicht mehr so cool. Ich meine, ich war einer er Ersten, der diesen Haarschnitt hier in Deutschland hatte. 100.000 Aufrufe bei YouTube, jeder Zweite postete mir seine Frisur – ich muss wirklich mal darüber nachdenken, was anderes zu machen.“

Anscheinend möchte Marc Eggers  nicht in der Menge verschwinden, wobei es auch berufliche Gründe hat, denn er erklärte:

„Ich werde tatsächlich Job bedingt einen Übergang machen und ein bisschen braver werden. Ich habe einfach auch viele Kunden, die auch eher konservativ sind und die eben nicht so das Flippige haben wollen.“

Allem Anschein nach läuft seine Karriere als Model hervorragend. Marc Eggers geht übrigens auch zum gleichen Designer, bei dem sich The Voice of Germany-Talent Percival Duke einkleidet und die beiden sind auch miteinander befreundet.