Das Supertalent – Ricardo Marinello gibt Dieter Bohlen Schuld am fehlenden Erfolg

Das Supertalent – Ricardo Marinello gibt Dieter Bohlen Schuld am fehlenden Erfolg

Bald geht es wieder in die nächste Runde Das Supertalent. In der Jury werden neben Dieter Bohlen Bruce Darnell, Lena Gercke und Guido-Maria Kretschmer sitzen.

Gerne entsinnt man sich an alte Kandidaten zurück und fragt sich, was wohl aus ihnen geworden ist. Der erste Das Supertalent-Gewinner war Ricardo Marinello. Nach seinem Sieg im Jahr 2007 wurde er als Wunderkind gehandelt.

Der junge Opernsänger investierte damals seine 100.000 Euro Preisgeld in das Restaurant seiner Eltern. Leider ging das Restaurant nach einem halben Jahr pleite. Der heute 24-Jährige studiert zurzeit an der Uni Düsseldorf Musik und ist fleißig dabei, an seiner eigenen CD zu arbeiten.

Gegenüber der Zeitschrift IN beklagte sich Ricardo Marinello über Dieter Bohlen und meinte:

“Ich musste Dieter Bohlen-Lieder aufnehmen, die nicht zu mir passten. Ein Dieter Bohlen kennt sich nicht mit einer Opernstimme aus, der zieht nur sein ding durch. (…) Ich würde Dieter gerne mal anrufen, um ihn zu fragen, wieso man mich nicht mehr wollte. Ich glaube schon, dass er einen großen Einfluss darauf hatte, ob jemand Karriere macht oder nicht.”

Böse Worte von dem Oper-Talent. Aber ist man nicht doch immer selbst seines Glückes Schmied? Jetzt arbeitet Ricardo an seiner CD und sein Talent von einst hat er bis heute nicht verloren. Alles braucht manchmal seine Zeit, wir drücken ihm auf jeden Fall alle Daumen, dass das mit der Opernkarriere noch funktioniert und sind überzeugt, dass er es auch ohne Dieter Bohlen schaffen wird.