Der Bachelor – Paul Janke konnte sich das breite Grinsen kaum verkneifen

Der Bachelor – Paul Janke konnte sich das breite Grinsen kaum verkneifen

PBB - Paul Janke - Foto: (c) SAT.1/Willi Weber
PBB - Paul Janke - Foto: (c) SAT.1/Willi Weber

Der Bachelor Paul Janke war schon zwei Tage im Promi Big Brother-Haus, bevor die anderen Kandidaten in den Luxus-Loft eingezogen waren. Allerdings saß er mit seinen Mitstreitern im Keller, der alles andere als gemütlich ist.

Dennoch verstehen sich die Kandidaten im Kellerbereich hervorragend und witzig wurde es auch, als Michael Wendler direkt vom Publikum in den Keller gewählt wurde. Nicht so angenehm für die anderen Kandidaten, denn die konnten sich über Stunden seine Geschichten anhören.

Gestern hatte einer der Keller-Kandidaten die Chance, von den anderen hochgewählt zu werden, die kurz zuvor erstmals gesehen haben, wie es dort unten aussieht und der Schock stand den Teilnehmern im Gesicht geschrieben. Vor allem Claudia Efffenberg war entsetzt und drohte schon mit Auszug. Das hätte sie nicht sagen soll, denn schon reagierte der Zuschauer. Vorerst durften die Loft-Kandidaten aber einen der Keller-Kandidaten auswählen, den sie erlösen wollten.

Komisch, die Not schweißt zusammen, denn so gierig sind die Kandidaten gar nicht darauf gewesen, wieder im Luxus zu leben. Paul Jahnke allerdings hatte schon ein wenig gefleht, obwohl auch er sich ganz wohl fühlte. Die Sache hat nur einen Haken, Paul hatte offensichtlich richtig, richtig Hunger.

Und siehe da, er wurde in den Luxus-Bereich gewählt und gleich mit Fragen bombardiert. Er erzählte dann, wie es dort unten ist und welche Möglichkeiten man hat. Die anderen Kandidaten kamen aus dem Entsetzen nicht mehr heraus und konnten kaum glauben, was ihnen Paul erzählte. Auch die Tatsache, dass man in echten Second Hand-Klamotten dort unten rumläuft. Während Paul von unten erzählte konnte man sehr deutlich sehen, dass er das Grinsen kaum noch aus dem Gesicht bekam.

Währenddessen wählten die Zuschauer den Kandidaten aus, der nun in den Keller sollte. Womit Paul gar nicht gerechnet hatte, war, dass er auch er das sein könnte. Einer nach dem anderen bekam die Nachricht, dass er es nicht sei und dann war nur noch Claudia Effenberg über, für die schon ganz klar war, dass sie es ist. Als aber der große Bruder sagte, jetzt entscheidet es sich zwischen Paul und Claudia, stand Paul der Schock im Gesicht geschrieben und man hatte das Gefühl, als hätte er gedacht: “Scheiße, hättest dich mal besser gleich übers Essen gestürzt.”

Aber nein, Paul hatte Glück und Claudia Effenberg musste ihre Reise in den Keller antreten. Danach gab es endlich was Anständiges für Paul zu essen und man konnte sehen, welchen Kohldampf er hatte. Immerhin hatte der durchtrainierte Muskelmann zwei Kilo abgenommen, was nicht nur daran gelegen hat, dass es dort unten nur das Nötigste gibt, sondern er derjenige war, der immer wieder im Laufrad dafür sorgte, dass sich die anderen Kandidaten mit warmem Wasser duschen können.

Paul versicherte allerdings die ganze Zeit, dass es im Grunde dort unten gar nicht schlimm ist und sich eine nette Gemeinschaft gebildet hat.