Dschungelcamp 2014 – Im Labyrinth war Larissa ebenfalls bisschen schusselig

Dschungelcamp 2014 – Im Labyrinth war Larissa ebenfalls bisschen schusselig

IBES 2014 - Larissa, Melanie - Foto: (c) RTL/Stefan Menne
IBES 2014 - Larissa, Melanie - Foto: (c) RTL/Stefan Menne

Bevor es bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” in den finalen Tag ging, mussten die restlichen vier Kandidaten noch einmal gemeinsam in eine Dschungelprüfung antreten. Melanie überlegte kurz, wie man sich am besten aufteilen sollte.

Die Entscheidung fiel so, dass Tanja Schumann beginnen sollte, gefolgt von Larissa Marolt und und abschließend Melanie Müller gefolgt von Jochen Bendel. Je mehr Kandidaten fertig wurden, desto mehr Sterne konnten die letzten vier Dschungelteilnehmer am Freitag holen. Nachdem Tanja Schumann fertig war und sie hatte es mit am schwierigsten, da sie sich vorher keine Gedanken im Labyrinth machen konnte, war Larissa an der Reihe.

Alle Kandidaten waren in einem Kasten eingesperrt, in welchen immer mehr Krabbelviecher geschüttet wurden. Die Schlüssel für die drei Schlösser mussten mittels eines Magneten aus dem Labyrinth geschoben werden.

Nachdem Larissa den ersten Schlüssel durch das Labyrinth geschoben hatte, öffnete sie zittrig das erste Schloss. Nachdem sie auch den zweiten Schlüssel hatte, vergaß sie leider, den Stöpsel am Ausgang wieder auf das Labyrinth zu stopfen und dadurch konnten sämtliche Krabbeltiere in das Labyrinth.

Sie hatte aber noch einmal Glück und schaffte es auch, den dritten Schlüssel erfolgreich heraus zu holen. Leider hat Larissa für die Prüfung relativ lange gebraucht und so schaffte es Melanie ebenfalls, alle drei Schlüssel zu holen. Nur bei Jochen Bendel reichte die Zeit nicht mehr für den dritten Schlüssel.

Aber immerhin, die vier Kandidaten holten sich drei von vier Sternen und daher fiel das letzte gemeinsame Essen nicht ganz so mager aus.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de