Dschungelcamp 2015 – Gibt es unterschiedliche Gagen?

Dschungelcamp 2015 – Gibt es unterschiedliche Gagen?

Dschungelcamp 2015 - 'aurelio Savina - Geld - Trauer - Foto: (c) RTL
Dschungelcamp 2015 - 'aurelio Savina - Geld - Trauer - Foto: (c) RTL

Oftmals fragt sich so mancher TV-Zuschauer, was in Herr Gottes Namen die Kandidaten bewegt, sich überhaupt für “Ich bin ein Star – Ich will hier raus!” in den australischen Dschungel zu gehen.

Natürlich gibt es für die Kandidaten Geld und sie gehen auch aus den unterschiedlichsten Beweggründen ins Camp. Der eine möchte sich vielleicht wieder in Erinnerung rufen, andere wiederum brauchen schlichtweg Geld.

Und wer was bekommen hat, war auf einmal das Thema im Camp und Aurelio Savina meinte lachend:

“Die haben ja unsere Gagen spekuliert. In inTouch stand bei mir 20.000! Dafür hätte ich nicht mal meine halbe Arschbacke hierhin geschickt.”

Tanja war das mehr oder weniger egal, was die denken und Aurelio fand es gar nicht so schlecht, das so was geschrieben wird, zumindest fürs Finanzamt.

Küken Angelina Heger meinte es recht genau zu wissen und sagte:

“Bei den Zeitschriften, bei denen die Gagen circa gehandelt wurden, kannst du pi mal Daumen drauflegen und dann stimmt das. Also hier hat keiner irgendwie 70.000 gekriegt. Das kann mir keiner erzählen.”

Aurelio sah das anders und erklärte, dass er Leute kennen würde, bei denen war 100.000 Maximum.

Patricia Blanco fühlte sich geprellt und war richtig geschockt.

Wir von CSN sind überzeugt, dass die Gagen unterschiedlich sein werden. Der Sender wird sich bei dem ein oder anderen Kandidaten was gedacht haben und wenn ein Kandidat dabei ist, der es nicht ganz so nötig hat, sich dort abzurackern, der wird auch länger handeln. Wir können uns beispielsweise nicht vorstellen, dass Jörn Schlönvoigt für RTL und das Camp den gleichen Marktwert hat wie eine Angelina Heger oder eine Tanja Tischewitsch.

Und Patricia Blanco kann so oder so heilfroh sein, dass sie ins Camp ziehen durfte, denn um Haaresbreite wäre ihre Anreise schief gelaufen. Am Flughafen wurde sie nämlich kurzfristig von der Polizei festgenommen, da es einen Haftbefehl wegen Betruges und einer offenen Strafe von ca. 1300 Euro ging. Ein RTL-Mitarbeiter hat Patricia Blanco das Geld vorgestreckt, welches von ihrer Gage wieder abgezogen wird.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de