Dschungelcamp 2015 – Ist die Weinerei von Angelina Heger ansteckend?

Dschungelcamp 2015 – Ist die Weinerei von Angelina Heger ansteckend?

Dschungelcamp 2015 - Tanja Tischewitsch, Sara Kulka - Foto: (c) RTL
Dschungelcamp 2015 - Tanja Tischewitsch, Sara Kulka - Foto: (c) RTL

Bei der gestrigen Show von “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” regnete es heftig im Urwald von Australien. Nicht nur aus den Wolken goss es wie in Strömen, sondern auch aus den Augen einiger Dschungelcamp-Kandidatinnen.

Eigentlich ist ja zurzeit Angelina Heger die große Heulsuse, da sie so vieles vor dem Dschungelcamp bereut und ihre Mama sowie ihren Freund und ihre beiden Hunde so sehr vermisst.

Jetzt auf einmal fing auch die eigentlich immer lustige und gut gelaunte Tanja Tischewitsch an, eine Träne nach der anderen trocknen zu müssen und ihr gefällt das selbst nicht, auf einmal so rumzuweinen.

“Ich versuche immer, voll hart zu bleiben und voll tapfer zu bleiben. Ich will, dass immer alle Leute sehe, ich bin voll die Fröhliche. Ich will mich nicht schwach zeigen. Wenn die dann sehen, dass ich heule, dann sehen alle, dass ich verletzbar bin. Ich will immer die Toughe machen. Ich denke die ganze Zeit, was macht meine Mum, schafft die das alles? Wir sind voll das Dreamteam. Ich habe keinen Vater mehr, das schweißt zusammen”,

meinte Tanja Tischewitsch weinend.

Es nutzt auch nichts, dass Aurelio Savina versuchte, Tanja klarzumachen, dass sie tapferer ist als er ihr zugetraut hätte.

Gerade den beiden Dschungelküken Angelina Heger und Tanja Tischewitsch scheint durch die Zeit im Dschungel klar zu werden, wie wichtig doch die eigenen Mamas sind.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de