Dschungelcamp – DSDS-Joey Heindle ist von seiner Nachfolgerin nicht begeistert

Dschungelcamp – DSDS-Joey Heindle ist von seiner Nachfolgerin nicht begeistert

IBES 2013 - Joey Heindle - Foto: (c) RTL/Stefan Menne
IBES 2013 - Joey Heindle - Foto: (c) RTL/Stefan Menne

Na sowas! Ex-DSDS-Sänger Joey Heindle kann ja eine richtig beleidigte Leberwurst sein. Erst nahm er bei Deutschland sucht den Superstar teil und war der erste Kandidat, der es je geschafft hat, dass Dieter Bohlen während einer Live-Show vor Entsetzen seinen Stuhl verließ.

Ihm scheint er aber verziehen zu haben. Die Teilnahme hatte sich dennoch für Joey Heindle gelohnt, denn es folgte die Teilnahme im Dschungelcamp für “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!”.  Das hatte sich dann richtig für Joey geholt, denn er holte sich die Dschungelkrone. Und schon da lernte er Melanie Müller kennen und daran erinnert er sich nicht so gerne. Gegenüber RTL berichtete er:

“Bestimmt hassen mich jetzt die Leute aus dem Osten und mögen mich nicht, aber ich muss ehrlich sein. Als ich rausgekommen bin aus dem Dschungelcamp ist praktisch die Melanie auf mich zugekommen und hat gesagt: ‘Ey, was bist du für ein Zipfel? Sag mal, ist du nicht der von Bauer sucht Frau?’ Aber so richtig arrogant.”

Tja und ausgerechnet Melanie Müller wurde nun seine Nachfolgerin. Bisher hatte man von seiner Antipathie gegenüber Melanie Müller nicht so viel gemerkt, denn sie waren kurz nach der letzten Staffel gemeinsam im Frühstücksfernsehen zu sehen.

Freunde werden sie wohl beide nicht mehr, es sei denn, Joey Heindle steht nun einfach mal drüber.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de