Dschungelcamp / IBES 2016 – Ein Schürzchen für Menderes

Dschungelcamp / IBES 2016 – Ein Schürzchen für Menderes

Wenn man es 15 Tage im australischen Dschungel für “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” aushalten muss, dann kommen einem die dollsten Ideen. Sophia Wollersheim träumte von einem Wiener Schnitzel und Menderes kam auf einmal auf die Idee, das Camp zu säubern.

Während Sophia Wollersheim und Helena Fürst dabei waren, die Dschungelprüfung zu meistern, was dank Helena nicht gelang, blieben Menderes und Thorsten Legat im Camp zurück. Menderes wollte das Camp säubern, aber Mister Legat war als typischer Macho der Meinung, es sich auf der Liege bequem zu machen, während sich Menderes voller Elan ans Werk machte.

Thorsten kündigte an Nickerchen an und menderes meinte:

“Ich spüle jetzt erstmal und dann gehen wir gleich runter und ich nehme die Wäsche mit. Und dann machen wir es in einem Abwasch.”

Irgendwie prallten die Worte an Thorsten Legat ab, aber Menderes machte unbeirrt weiter. Fein säuberlich versorgte er die Wäsche, spülte das Geschirr und kratzte sogar mit einem Messer die Feuerstelle sauber. Als das Thorsten ihm einfach hilft, meinte dieser nur, dass Menderes nur noch der BH fehle . Der tapfere Menderes schrubbte und putzte, schleppte Wasser und säuberte auch das Klo.

Als dann aber die gescheiterten Damen zurück ins Camp kamen, meinte Thorsten doch tatsächlich:

“Wir waren echt fleißig”.

Allein dafür hätte er eigentlich aus dem Camp gewählt werden, aber die Zuschauer haben schon die richtige Entscheidung getroffen, Helena Fürst zu entfernen. Thorsten ist und bleibt eben ein Macho.

Aber Menderes hätte sich wirklich die “Schürze des Fleißes” verdient und das wäre in unseren Augen die Dschungelkrone.

Wir von “CastingShow-News.de” sind sehr gespannt wie es weiter geht und halten euch natürlich immer auf dem Laufenden der Show.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de