Dschungelcamp – Ist Gabby de Almeida Rinne zu naiv für das Leben...

Dschungelcamp – Ist Gabby de Almeida Rinne zu naiv für das Leben als Promi?

IBES 2014 - Gabby de Almeida Rinne - Foto: (c) RTL/Stefan Menn
IBES 2014 - Gabby de Almeida Rinne - Foto: (c) RTL/Stefan Menn

Manche Sternchen lassen sich so einiges einfallen, um wieder mehr an Bekanntheit zu bekommen. Dazu gehört es auch, bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” teilzunehmen. Im vergangenen Jahr ließ sich die Schauspielerin Claudelle Deckert vor ihrem Einzug ins Dschungelcamp im Playboy ablichten.

Genau das Gleiche tat nun auch die ehemalige Queensberry-Sängerin Gabby de Almeida Rinne. Auch sie ist in der Ausgabe vom 17. Januar 2014 abgelichtet. Anscheinend lief es aber nicht so wie es sich Gabby vorgestellt hatte. Nach einem kleinen Sex-Gespräch in der Hängematte mit Larissa Marolt sprach die ANTM-Gewinnerin Gabby auf ihre Playboy-Bilder an. Gabby meinte daraufhin:

Ich bin da echt stolz drauf – obwohl mein Management mich so bekackt hat. Die haben mir versprochen, ich dürfte die Bilder selber auswählen. Aber dann habe ich mit dem Playboy telefoniert und die sagten dann, nein das ist nicht im Vertrag vereinbart. Ich hab den gefeuert dann, danach. Ich hab dem echt vertraut – ich hätte schlauer sein müssen. Ich habe aber mein Geld gekriegt. Er klopft jetzt bei mir an und will die Provision haben. Aber er hat ja nicht in meinem Sinne gehandelt – ich werde das jetzt erst mal schön mit meinem Anwalt bequatschten. Ich bin froh, dass ich den los bin. Ich lerne aus meinen Fehlern – auch nach meiner ersten Management-Klatsche. Wo die uns im Auto eingesperrt haben und uns gesagt haben, ihr seid zu dick, ihr dürft nicht zu McDonalds. Die haben uns die ganze Zeit gesagt, wir sind zu fett. Vor allem dann war ich die Dünnste und meine Bandkolleginnen waren dick und dann hieß es, Gabby du musst zunehmen. Ich war damals sieben oder acht Kilo dünner, als ich jetzt bin. Ich hab 45 Kilo gewogen. Damals habe ich den Zuspruch gekriegt, deshalb habe ich mich dann auch wohl gefühlt. Mein Freund hat sich ein bisschen distanziert, der fand das nicht mehr schön, weil ich zu dünn war. Weil er sich immer an meinen Hüftknochen gestoßen hat.“

Mit dem Management scheint Gabby kein Glück zu haben. Wir sind gespannt, ob ihr die Bilder im Playboy und die Teilnahme im Dschungelcamp etwas gebracht haben?

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de