Dschungelcamp – Sommerausgabe – Sarah Knappik ist stolz, Dschungel-Geschichte geschrieben zu haben

Dschungelcamp – Sommerausgabe – Sarah Knappik ist stolz, Dschungel-Geschichte geschrieben zu haben

Sarah Knappik (c) RTL / Stefan Menne
Sarah Knappik (c) RTL / Stefan Menne

Am 31. Juli geht es mit der Sommerausgabe von “Ich bin ein Star – Holt mich wieder rein!” los. Richtig gelesen, nicht raus, sondern rein. 27 ehemalige Campbewohner bekommen die Chance, noch einmal in den australischen Dschungel für “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus” teilzunehmen.

Dafür müssen sich die Kandidaten in Dreiergruppen durch den Großstadtdschungel quälen. Jeden Tag bis zum  8. August werden je drei Kandidaten gegeneinander antreten.

Eine von ihnen ist Sarah Knappik, die 2008 durch Germany’s Next Topmodel bekannt wurde und dort schon als Zicke galt. 2011 nahm sie dann bei “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!” und bekam den Spitznamen Sarah Dingens verpasst. Sarah verließ das Camp freiwillig, was sie heute bereut.

RTL sprach mit Sarah in einem ausführlichen Interview, welches wir euch in mehreren Teilen nicht vorenthalten wollen.

War die Zeit denn damals im Dschungel trotzdem irgendwie auch eine schöne Zeit?

“Das ist Schwachsinn. Die Zeit war absolut scheiße damals, ne? Also ich sag mal so. An gewisse Umstände kann man sich dann auch anpassen. Ich habe dann ja auch danach, ich fand das also auch extrem hart da in der Wüste war ich ja damals auch mit ‘Wild Girls – Mit Highheels durch Afrika‘. Ich mein das war tapfer im Zelt in der Wüste zu schlafen und 900 Kilometer durch Namibia zu fahren mit dem Auto, wenn da Giraffen und alles Mögliche über die Fahrbahn laufen oder Stars im Dunkeln. Also ich hab da schon so ein bisschen Übung sag ich mal nach diesem Dschungelcamp gehabt. Davor habe ich ja in dem Sinne nicht wirklich mit solchen Sachen zu tun, mit Prüfungen, mit Challenges. Aber ich hab ja jetzt auch über die Jahre einige Sachen gemacht und das mache ich jetzt einfach für mich. Und ich würde mich sehr freuen, wenn ich die Möglichkeit bekomme, nochmal einzuziehen. Einfach für mich. Ich will mir da was beweisen und auch niemand anderem und ja, wenn es nicht klappt, freue ich mich trotzdem, dass ich dann im Sommer-Dschungelcamp auf jeden Fall unter den 27 Kandidaten eine Auserwählte bin. Selbst bist dahin sind auch nicht alle gekommen und das ist für mich auch schon ganz toll. Und der Dschungel gehört zu mir. Ich sag mal ganz ehrlich, ich hab Dschungel-Geschichte geschrieben, das meine ich auch nicht eingebildet irgendwie und der Dschungel gehört irgendwie dazu, der ist ein Teil von meinem Leben. Genau wie auch das Modeln ein großer Teil von meinem Leben ist. Aber das ist einfach, man fängt auch irgendwie an, das zu mögen, was man da macht. Und das Wichtige ist, man kann ja auch in den Dschungel reingehen. Mir ist es halt immer wichtig, dass man sich selber auch treu bleibt. Das ist immer so das Wichtigste. Das man Dinge auch wirklich tut, die man auch mit sich vereinbaren kann. Weil letztendlich muss ich damit leben, aber ich versuch auf jeden Fall alles, ich werd alles versuchen auf jeden Fall. “

Sarahs Aufritt im Großstadtdschungel findet in der fünften Show am 4. August statt und ihre Kontrahenten sind der 64-jährige Schauspieler Mathieu Carriere sowie der 33-jährige Sänger Jay Khan.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelIBES-Sommercamp – Walter Freiwald über den ersten Email-Empfang
Nächster ArtikelDschungelcamp-Sommerausgabe – Costa Cordalis ist ein Fan der australischen Natur