Dschungelcamp-Sommerausgabe – Walter Freiwald über Pünktlichkeit und Freundschaften

Dschungelcamp-Sommerausgabe – Walter Freiwald über Pünktlichkeit und Freundschaften

Am 31. Juli ist es soweit und 27 ehemalige Teilnehmer der Erfolgssendung “Ich bin ein Star – Holt mich hier raus”, haben in mehreren Challenges die Chance, sich für eine erneute Teilnahme beim Dschungelcamp zu qualifizieren.

Einer dieser Kandidaten ist Walter Freiwald, der die Zuschauer bei der jüngst vergangenen Staffel auf Trab gehalten hat. In einem Interview mit RTL erzählte er nun, was er über den 30. Juli denkt, denn das ist der “Internationale Tag der Freunschaft” sowie der “Welt zu spät komm”-Tag.

Am 30. Juli ist “Internationaler Tag der Freundschaft”. Was bedeutet Freundschaft und wie pflegen Sie diese?

“Mmhmm. Da muss ich mal ein bisschen ausholen. Weil Freundschaft ist immer so leicht gesagt und man denkt in jungen Jahren: “Hoaah, ich hab viele Freunde’ und so, bis man dann irgendwann begreift, was eigentlich Freundschaft ist. Freundschaft ist Liebe, Freundschaft ist Vertrauen, Freundschaft ist durch Dick und Dünn gehen. Alles das muss man dabei bedenken. Freundschaft gab es immer, Seilschaften werden oft verwechselt mit Freundschaften. Also, ich will damit sagen, am Ende muss man mal nachrechnen, wieviel Freunde hat man denn im Leben. Und bei mir sind es, wenn ich jetzt mal nachrechne, eins,zwei, drei, fünf höchstens, die mich begleiten und die alles mitgemacht haben. Die nicht beleidigt waren über irgendwas, die mir geholfen haben, die ich getröstet habe, und das ist Freundschaft für mich. “

Am 30. Juli ist außerdem “Welt-zu-spät-komm”-Tag. Sind Sie jemand, der gerne auch mal zu spät kommt?

“Hahaha, nein. Ich bin überpünktlich. Das habe ich gelernt aus meiner Live-Zeit bei RTL. Ich hab ja neu Jahre lang jeden Morgen um 8 Uhr Sendung gehabt und das war live und da muss man halt sehr pünktlich sein und das Gleiche gilt für michim Radio. Ich habe 20 Jahre Radio gemacht und da muss man auch pünktlich zur Sendung da sein und ich bin jemand, der eher zwei Minuten früher kommt, als eine Minute zu spät. “

“Wie sich Walter Freiwald im Großstadtdschungel schlagen wird, sehen wir in der Finalsendung am 8. August. Er tritt gegen Angelina Heger und Sara Kulka an. Ursprünglich war DSDS-Sternchen und Dschungelcamp-Prinzessin Tanja Tischewitsch geplant, aber sie ist unverhofft schwanger geworden und musste daher ihre Teilnahme absagen. An ihre Stelle rückt Angelina Heger, die den zweiten Platz bei der letzten Der Bachelor-Staffel mit Christian Tews belegte.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de