Dschungelcamp: Wird bald alles anders?

Dschungelcamp: Wird bald alles anders?

Zeit für Veränderung (Alexas_Fotos/pixabay)
Zeit für Veränderung (Alexas_Fotos/pixabay)

Ihr könnt es doch sicher auch kaum noch erwarten, bis die neue StaffelIch bin ein Star – holt mich hier raus!“ aka “Dschungelcamp” wieder los geht, oder? Schon zum 14. Mal versuchen diverse Rand-Promis noch einmal ein bisschen auf sich aufmerksam zu machen und lassen dabei oftmals ziemlich tief blicken.

Doch wie das so im Fernsehen ist, bleibt nichts beim Alten. Nach und nach gibt es immer mal wieder kleine Veränderungen, um die Spannung zu erhalten.

So macht es nun das britische Dschungelcamp „I’m a Celebrity… Get Me Out of Here!“ vor. Dort will man keine ausgedienten Promis aus vergangenen Zeiten oder solche sehen, die irgendwann mal jemanden geheiratet haben oder in einer TV-Show zu sehen waren, sondern “echte” Bekanntheiten.

Seit dem November läuft dort die aktuelle Staffel und mit dabei sind unter anderem:

  • Caitlyn Jenner (Sport- und TV-Sternchen)
  • Nadine Coyl (Sängerin bei Girls Aloud, Schauspielerin und Model)
  • Ian Wright (Ex-Fußball-Profi)
  • Adele Roberts (DJ)
  • Andrew Maxwell (Stand-up-Comedian)
  • Andrew Whyment (Schauspieler u. a. “The Royle Family”, “Coronation Street”)
  • Cliff Parisi (Schauspieler u. a. EastEnders)
  • Jacqueline Jossa (Schauspielerin u. a. EastEnders)
  • James Haskell (Rugby-Union-Spieler)
  • Kate Garraway (Journalistin, Fernseh- und Radiomoderatorin)
  • Myles Stephenson (Sängerin bei Rak-Su)
  • Roman Kemp ( Radiomoderator und Moderator)

Den einen oder anderen Promi kennt ihr vielleicht!? Das Engagement der dickeren Fische kostet zwar ein bisschen Geld, sorgt dafür aber für gute Einschaltquoten.

Nun wird darüber diskutiert, ob nicht auch in der deutschen Version für ein etwas besseres Staraufgebot gesorgt werden könnte?

RTL hat sich dazu noch nicht geäußert, aber dem einen oder anderen Zuschauer würde das sicherlich gefallen. Und vielleicht würden so auch ein paar Hater den Weg zum abendlichen Dschungelcamp finden – wer weiß das schon?

Außerdem hat sich in der britischen Version noch etwas geändert: Dort werden keine lebenden Tiere mehr gegessen. Ein Jubelschrei von Tierschützern, der schon lange überfällig war. Eigentlich sollte das auch schon ab dieser Staffel in Deutschland eingeführt werden, aber auch dazu gibt es noch keine Informationen. Man kann nur hoffen!

Wer übrigens „Ich bin ein Star – holt mich hier raus!“ dabei ist, wissen wir noch nicht. Bisher kursieren nur ein paar Namen durch das Netz, worüber wir auch schon berichtet hatten.

Was denkt ihr? Wird sich das deutsche Dschungelcamp eine Scheibe abschneiden?