DSDS 2011 – Sebastian Wurth im Interview nach seinem Ausscheiden am Samstag

DSDS 2011 – Sebastian Wurth im Interview nach seinem Ausscheiden am Samstag

DSDS 2011 - Mottoshow 7 - Sebastian Wurth (c) RTL / Stefan Gregorowius
DSDS 2011 - Mottoshow 7 - Sebastian Wurth (c) RTL / Stefan Gregorowius

DSDS am letzten Samstag Abend – für Sebastian Wurth war es die letzte Show, denn er konnte nicht genügend Anrufe für sich gewinnen. Doch immerhin wurde er Fünfter der aktuellen Staffel.

DSDS 2011 - Mottoshow 7 - Sebastian Wurth (c) RTL / Stefan Gregorowius
DSDS 2011 - Mottoshow 7 - Sebastian Wurth (c) RTL / Stefan Gregorowius

Ich hatte heute Gelegenheit, mit Sebastian Wurth ein kurzes Telefon-Interview zu führen.  Meine erste Frage lautet natürlich, wie sich das Ausscheiden am Samstag für ihn angefühlt hat:

„Ich habe nicht wirklich damit gerechnet, denn ich habe drei gute Auftritte hingelegt. Es war erst einmal ein Schock, aber jetzt gehe ich damit locker um.“

Sebastian Wurth geht noch zur Schule. Derzeit besucht er die 9. Klasse und will auf jeden Fall sein Abitur machen. Danach im Bereich Musik zu studieren, das kann er sich jedoch nicht vorstellen. Als nächsten Schritt will Sebastian Wurth sich seine vorliegenden Angebote für Auftritte einmal anschauen und überlegen, mit wem könnte man gemeinsam produzieren.

Eine weitere Frage danach, was er für sich ganz persönlich aus dieser Zeit bei Deutschland sucht den Superstar mitnimmt:

„Es gab super schöne Momente mit allen Kandidaten. Ich habe viel gelernt, tanzen, mich zu bewegen. Und ich bin reifer geworden in dieser Zeit.“

Die nochmalige Teilnahme an einer Castingshow kommt für Sebastian Wurth grundsätzlich nicht mehr in Frage, eigentlich sei es genug gewesen. Seinen weiteren musikalischen Weg kann er sich ohne die Unterstützung durch ein Management nicht vorstellen.  Bis zum Finale wird diese Aufgabe noch durch RTL übernommen.

Alle Kandidaten dieser Staffel wird er in drei Wochen zur Finalshow von DSDS wieder sehen. Bis dahin wird heftig telefoniert und selbstverständlich der Kontakt gehalten.

„Die Kandidaten waren über mein Ausscheiden am Samstag entsetzt. Sie haben geglaubt, ich gewinne diese Staffel“.

Meine letzte Frage danach, was denn der Grund für das Ausscheiden am Samstag aus seiner Sicht gewesen sein könnte:

„Ich will keine Ausreden für dieses Ausscheiden suchen. Möglicherweise doch die Auflagen des Jugendschutzes, denn dadurch war ich auf der Bühne nicht mehr präsent. Und das ist nicht zu unterschätzen.Vielleicht auch weil schon Ferienbeginn ist und viele doch in den Urlaub gefahren sind.“

Ich wünsche Sebastian Wurth ganz viel Erfolg für seinen weiteren musikalischen Weg und sage ganz herzlichen Dank für seine Zeit und dieses Interview.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de