DSDS 2011: Wer konnte gestern beim Casting überzeugen?

DSDS 2011: Wer konnte gestern beim Casting überzeugen?

v.li.: Die Jury Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo und Hund Nico (c) RTL
v.li.: Die Jury Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo und Hund Nico (c) RTL

Gestern Abend fand der sechste DSDS Casting-Zusammenschnitt statt. Wieder versuchten verschiedene Teilnehmer die Jury um Dieter Bohlen (56), Fernanda Brandao (27) und Patrick Nuo (28) von ihrem Gesangstalent zu überzeugen. Und wieder einmal schafften es einige und andere mussten bereits hier nach Hause fahren. Aber für einen Teilnehmer kam die ganz große Wende…

v.li.: Die Jury Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo und Hund Nico (c) RTL
v.li.: Die Jury Dieter Bohlen, Fernanda Brandao und Patrick Nuo und Hund Nico (c) RTL

Um 20.15 Uhr machten es sich gestern Abend wieder viele Zuschauer vor ihrem TV bequem, um die nächste Folge der DSDS Casting Zusammenfassung auf RTL mit zu verfolgen. Und wie in den Folgen zuvor gab es auch diesmal wieder einiges zum Lachen, zum Lästern und zum Staunen.

Den Anfang der Casting Ausstrahlung machte die Studentin für Kommunikationswissenschaft, Barbara Geiger (22). Die Tochter eines Bauernehepaares mit eigener Schnapsbrennerei präsentierte einen Titel von Björk, der aber alles andere als gut bei den Juroren ankam. Erstens war der „Psst“ Song total ungeeignet für eine Castingshow  und zweitens war ihre Stimme auch sehr schlecht. Leider kein Recall Zettel für die eigentlich sympathische Bäuerin.

Auch nicht überzeugen konnte Jennifer Kurth (20). Als die junge selbstbewusste Frau barfuß den Raum betrat, waren die Juroren ratlos. Aber die 20-Jährige war sehr von sich überzeugt und wollte die Beste der Besten sein. Na ja, gelingen sollte es ihr nicht. Ihr Gesang glich nach Angaben von Dieter eher einer Art Katzenmusik und von Patrick Nuo erhielt sie nur ein quietschendes Nein. Aber Jennifer wollte nicht aufgegeben und bettelte um den Recall-Einzug. Dieter fand dies so lächerlich, dass er die Kameraleute und sogar Freddy, den F…frosch nach ihrer Meinung fragte. Das Ergebnis war 10 mal Nein. Danach zog Jennifer Kurth beleidigt und ohne Recall-Zettel ab.

Ebenfalls war in der gestrigen Sendung die 24-jährige Samira Samii Onlachi zu sehen. Zu ihrer Unterstützung brachte sie den kleinen Hund Nico mit. Fernanda Brandao nahm sich diesem süßen Vierbeiner sofort an und gab ihn anschließend an den Tierfreund Dieter Bohlen weiter. Wenn das Frauchen Samira genau so überzeugen kann, wie ihr Hund Nico, dann konnte ja für den Recall nichts mehr im Wege stehen. Aber so kam es dann doch nicht. Samira Samii Onlachi war leider nicht gut genug und schaffte es nicht in den Recall.

Auch nicht in den Recall kam Robin Mithoff, ein 19-jähriger Frankfurter. Obwohl er in zwei Band spielte, rieten ihm seine Eltern vom Singen ab. Bevor Robin aber sein Bestes zum Ausdruck geben konnte, half ihm Dieter Bohlen noch beim Schließen des Hosenschlitzes. Danach spielte Robin etwas auf seiner Gitarre und sang, na ja, wenn man das Singen nennen konnte, dazu. Nach Bohlens Aussage war dies allerdings alles andere als Gesang.

Ganz anders erging es aber den folgenden DSDS Casting-Teilnehmern:

Normen Langen, ein Hämmoridensalben-Fetischist, der wohl selbst nicht genau weiß, ob er 25 oder bereits 26 Jahre alt ist, trat in den Raum. Der gutaussehende junge Mann, der bereits kleine private Auftritte mit der Interpretation von Schlagern vorweisen kann, konnte die Jury mit seinem Jürgen Drews Song „Ich bau dir ein Schloss“ überzeugen und bekam den beliebten Recall-Zettel in die Hand gedrückt.

Auch von sich überzeugen konnte der 18-jährige Pietro Lombardi aus Karlsruhe. Mit den Worten, dass es schwer war, 12 Stunden mit dem Ständer herum zu laufen, brachte er zunächst die Juroren zum Schmunzeln. Mit der danach folgenden Interpretation des Songs „Down“ von Jay Sean kam er schließlich weiter.

Dann war da noch Sarah Engels, die 18-jährige Auszubildende für Fremdsprachenkorrespondenz. Vielen Zuschauern war das Gesicht der jungen Frau sicherlich bekannt. Denn bereits im vergangenen Jahr versuchte sie bei Deutschland sucht den Superstar ihr Glück. Doch damals scheiterte sie im Recall, weil sie ihren Text vergaß. Ihr Freund bestätigte sie, es doch wieder zu versuchen. Und sie hat die zweite Chance wieder einmal genutzt. Hoffentlich bleibt das auch im Recall so.

Das Highlight des gestrigen Abends war aber der bereits jedem DSDS-Zuschauer bekannte Menderes Bagci (26). Schon in sieben vorherigen Deutschland sucht den Superstar Castings machte der Ausnahmesänger immer wieder auf sich aufmerksam. Aber jedes Mal scheiterte er bereits im Casting mit seinen Interpretationen von Michael Jackson Songs.

Gestern sollte aber alles anders werden, denn diesmal hat sich Menderes etwas ganz anderes ausgedacht. Mit seiner wiedererkennbaren, aber nicht besonders guten Stimme, sang er den Titel „Fresh“ von Kool and the Gang.

Fernanda Brandao konnte er mit seinen Gesang leider nicht überzeugen. Dafür gaben ihm aber Patrick Nuo und – wer sollte es für möglich halten – auch Dieter Bohlen ein Ja. Nach sieben gescheiterten Versuchen hielt der 24-jährige Ausnahmesänger endlich den Recall-Zettel in den Händen. Er war zu Tränen gerührt, so dass es ihm auch egal war, dass Dieter mit dem Hintergedanken handelte, nach dieser Staffel Menderes nie wieder sehen zu müssen. Denn wer unter die Top 15 landet, hat keine erneute Chance bei Deutschland sucht den Superstar.

Aber für Menderes ist endlich ein siebenjähriger Traum in Erfüllung gegangen. Er steht im Recall.

So ging die gestrige DSDS Casting Zusammenfassung dem Ende zu. Acht Kandidaten traten an und vier davon schafften den Einzug ins Recall.

Die nächste DSDS Sendung könnt ihr am nächsten Samstag, den 29.01.2011, ab 20.15 auf RTL mitverfolgen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de