DSDS 2012 – Daniele Negroni mit dem Album “Crazy” jetzt schon auf...

DSDS 2012 – Daniele Negroni mit dem Album “Crazy” jetzt schon auf den Spitzenplätzen

Daniele Negroni schaffte es beim großen Finale vor vier Wochen bei Deutschland sucht den Superstar nur auf den zweiten Platz. Gewonnen hatte Luca Hänni ist somit der DSDS-Gewinner 2012.

Luca Hänni kassierte so mal eben 500.000 Euro und das Finale war das knappeste Finale, was DSDS je hatte. Die schlechte Nachricht: die Quoten waren allerdings auch die schlechtesten.

500.000 Euro, die haarscharf an Daniele Negroni vorbeiflogen. Aber wer weiß, vielleicht war es auch Glück im Unglück. Daniele Negroni bekam dennoch ebenfalls die Chance mit Dieter Bohlen zusammenzuarbeiten und das Ergebnis kann sich wirklich hören lassen. Dieter Bohlen hat für Daniele einen Song geschrieben, der fetzt, knackig ist und zu dem schrillen Sänger passt.

Der 16-Jährige ist allerdings auch bereit, sehr hart zu arbeiten und das sieht man am Endergebnis. So drehte er mit Volker Neumüller, der auch sein Manager ist, auf dem ehemaligen CIA-Gelände auf dem Teufelsberg in Berlin.

Daniele sagte zuvor über seine erste Single:

“Das soll jetzt nicht eingebildet wirken. Ich mag sie einfach. Vielleicht liegt’s daran, dass es meine ist.”

Daniele Negroni hatte auch sichtlich Spaß beim Dreh und man merkt ihm an, dass er seine Sache sehr ernst nimmt. Denn er möchte auch einmal der Erste sein und das ist ihm gelungen.

Auf Amazon.de steht sein dazugehöriges Album “Crazy” auf dem zweiten Platz und bei Musicload hat er es schon auf den ersten Platz geschafft. Bei Musicload findet man das Album “My Name Is Luca” erst auf dem siebten Platz. Bei Amazon ist Daniele Negroni bei “Aufsteiger des Tages” mit einer weiteren Auskopplung seines Albums mit dem Song “Don’t Leave Me” auf dem ersten Platz.

Der Traum von Daniele Negroni, Erster zu sein, ist somit in Erfüllung gegangen und es riecht ganz danach, als wenn Daniele weiterhin einen erfolgreichen Weg einschlagen wird. Zu gönnen ist es ihm. Daniele, der einst der Terrorbolzen war, ist sichtlich gereift und denkt auch vernünftig, so sagte er auch:

“Ich werde alles genießen, weil man bei Musikern weiß, es kann bergauf gehen und es kann bergab gehen und deshalb werde ich natürlich hart arbeiten, dass es bergauf geht und nicht bergab.”

Das hat er ohne Zweifel in die Tat umgesetzt und das Ergebnis kann sich sehen lassen. Und dass eher das Album “Crazy” und nicht die Singleauskopplung die Charts stürmt, ist ein Zeichen, das die Fans mehr von ihm hören wollen, denn “Absolutely Right” ist ja die Singleauskopplung. Wir von Castingshow-News sagen “Herzlichen Glückwunsch Daniele, das hast Du toll gemacht”.