DSDS 2012 – Das sagte Jesse Ritch nach der ersten Mottoshow!

DSDS 2012 – Das sagte Jesse Ritch nach der ersten Mottoshow!

Was die Kandidaten von Deutschland sucht den Superstar nach der ersten Mottoshow dachten und sagten, könnt Ihr bei uns nachlesen. Den DSDS-Kandidaten wurden ein paar Fragen gestellt und wir haben für Euch die Antworten transkribiert.

Folgende drei Fragen wurden dem 20-jährigen Krankenpfleger Jesse Ritch aus dem schweizerischen Schönbühl-Urtonen gestellt:

1. Du bist weiter. Schönes Gefühl?

“Wie soll ich das beschreiben, mein Gefühl? Im Moment Erfolge sieben. Wie frisch verliebt und einfach Kribbeln im Bauch und einfach glücklich. Also, ich meinen Namen hörte, ist einfach ein Stein vom Herzen gefallen. Eine Last, die einfach wegfällt. Man denkt sich ‘Wow, eine Runde weiter’ und ja es ist ein unbeschreibliches Gefühl, das man – einfach zu wissen, dass so viele Leute hinter einem stehen und wirklich so viele Leute zum Telefon gegriffen haben und für einen angerufen haben. Wunderschön.”

2. Bruce ist völlig hin und weg – wie fühlt sich das an?

“Ja, das war eine Liebeserklärung. Es  ist so schön, also der stand auf dem Tisch, hat geweint. Ich glaub, mehr Anerkennung kann man gar nicht mehr kriegen. Es ist wunderschön. Einfach zu sehen, wie man die Menschen berühren kann. Also auch, wegen dem mache ich es eigentlich. Ich liebe es, die Menschen einfach zu berühren mit wenig, einfach mit Singen, mit Ausstrahlung und ja.”

3. Die 1. Mottoshow ist vorbei bist Du inzwischen bei DSDS angekommen?

Ja, ich denke so langsam. Es fällt einem natürlich schwer, wenn man halt weiß im Hinterkopf, es könnte jeden Abend eigentlich jeden Samstagabend vorbei sein. Aber jetzt bin ich wirklich so langsam angekommen, wo ich auch weiß ‘Hey, ich hab Chancen und ja und ich bin am richtigen Ort und ich muss jetzt einfach Vollgas geben.

Jesse singt am kommenden Samstag “Yeah 3x” von Chris Brown.