DSDS 2012 – Die BILD spürte Vater von Daniele Negroni auf

DSDS 2012 – Die BILD spürte Vater von Daniele Negroni auf

Daniele Negroni war vor seiner Teilnahme bei Deutschland sucht den Superstar im Jugendheim, weil er vorher ein etwas schwieriger Teenager geworden war, der viel Unfug im Kopf hatte.

Durch die Chance von Dieter Bohlen, sich bei DSDS zu beweisen, hat sich alles verändert. Aus dem kleinen Terrorbolzen, wie ihn gerne Dieter Bohlen nennt, ist annehmbar junger Mann geworden, der laut seinem Bruder auch gereift ist.

Nun zog er wieder daheim zu seiner Mutter und der Familie ein und auch zu seinem Ziehvater. Seinen eigenen Vater hatte er nie zu Gesicht bekommen.

Als Daniele Negroni ein Jahr alt war, zog seine Mutter Renate mit ihrem Sohn von Italien zurück nach Deutschland. Daniele Negroni hatte nie Kontakt zu seinem Vater und hatte ihn auch noch nie gesehen und er wollte es auch gar nicht, denn er sagte laut BILD:

“Meine Mutter sagte, er sei ein böser Mensch. Deshalb wollte ich ihn nie sehen.”

Die BILD fand den leiblichen Vater von Daniele in San Remo. Dort hat er ein Restaurant. Danieles leiblicher Vater Luciano Negroni sagte gegenüber der BILD:

“Ich hatte 12 Jahre eine Pizzeria an der Nordsee, bin erst letztes Jahr nach Italien zurück. Es ist wahnsinnig traurig, dass ich meinen Sohn seit 15 Jahren nicht sehen darf. Es bricht mir das Herz.”

Daniele hat es am vergangenen Samstag in das Finale von DSDS geschafft und wenn er kommenden Samstag mehr Votings wie Konkurrent Luca Hänni bekommt, ist Daniele Negroni nicht nur der Gewinner, sondern um satte 500.000 Euro reicher.

Für Daniele Negroni ist die Sache mit seinem Vater jetzt sehr überraschend und sagte zur BILD:

“Dass mein Vater wieder da ist, kommt sehr überraschend. Ich werde mir das Bild anschauen. Dann entscheiden Mama und ich, wie es weitergeht.”

Die Mama von Daniele wird jetzt aber begeistert sein, dass die BILD daher geht und in der dunklen Vergangenheit kramt und dem erst 16-Jährigen solch eine Botschaft übermittelt.