DSDS 2012 – Die Killerpistazien waren dieses Mal nicht schuld bei Joey...

DSDS 2012 – Die Killerpistazien waren dieses Mal nicht schuld bei Joey Heindle

Wenn es bei Deutschland sucht den Superstar um die Wahl des liebenswürdigsten Kandidaten gehen würden, dann würde die Wahl auf jeden Fall Joey Heindle gewinnen. Auch die Wahl zum verpeiltesten Kandidaten ebenfalls.

Joey Heindle war und ist in der aktuellen DSDS-Staffel der Liebling aller. Weniger durch seinen Gesang, sondern durch seine lustige Art schaffte es Joey Heindle auf den vierten Platz von DSDS und war auch am vergangenen Wochenende als Zuschauer anwesend.

Dieter Bohlen traf Joey hinter der Bühne erwähnte das auch in der Show und betonte, dass er einfach ein lieber Kerl ist und seinen Auszug ganz gut weggesteckt hat.

Als Joey von den Killerpistazien angegriffen wurde, verlangte er schon einen Krankenwagen, der natürlich nicht gerufen wurde. Doch der Wunsch wurde in der letzten Woche dann aber doch noch erhört, allerdings nicht wegen Pistazien.

Er wurde mit Blaulicht ins Krankenhaus gebracht.

Den Grund erklärte er gegenüber der BILD:

„Ich kam nach Hause, hatte ’ne komische Bewegung gemacht, auf einmal konnte ich meinen Hals nicht mehr bewegen. (…) Ich bin aufs Bett gefallen, hab‘ nur noch geschrien. Die haben mich mit ’ner Bahre rausgetragen, ich bin da richtig festgeschnallt worden“

Es war aber nichts Dramatisches, denn Joey Heindle hatte sich lediglich einen Nerv eingeklemmt und am letzten Samstag konnte er ja auch schon wieder lachen.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de