DSDS 2012 – Felix Fuchs floppt mit Marlons “Was immer Du willst”

DSDS 2012 – Felix Fuchs floppt mit Marlons “Was immer Du willst”

Er wollte es allen zeigen- und scheiterte. Der Kandidat mit dem witzigen Namen Felix Fuchs schaffte es allerdings nicht die Deutschland sucht den Superstar Jury für sich zu gewinnen.

Um singen zu können, sollte man in der Regel auch die Zähne vernünftig auseinander bekommen. Leider schafft das nicht jeder und das führt dann zu Verständnisproblemen. So auch bei Felix Fuchs, dessen Nennung seines Berufes Dieter Bohlen und Co. schon arge Probleme bereitete. Zerspannungstechniker wäre wohl die richtige Antwort gewesen, doch es dauerte eine Weile bis man verstand, was in etwa er denn tagtäglich so macht. Nur Bruce Darnell– der hat aufgegeben und wollte lieber was hören.

“Ich bin eine sehr große Stimmungskanone und immer als Erster auf der Tanzfläche”,

so Felix über sich selbst. Deswegen kam er auch auf die Idee bei DSDS mitzumachen und die Bühnen dieser Welt zu erobern. Doch sein Traum sollte platzen bevor er richtig begonnen hat. Mit seinem Lieblingssong “Was immer du willst” von Marlon sollte es klappen.

Natalie Horler war nicht überzeugt von dem Mama-Tattoowierten und Ohrgepiercten Sänger, der von sich selbst sagt, dass er etwas sonderbar ist. Sonderbar war dann auch sein Gesang, der laut Dieter eine reine “Kopfstimme” ist. Viel zu hoch und zu piepsig. Damit hatte er also keinen Erfolg und musste die Heimreise antreten.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de

Vorheriger ArtikelX Factor GB – Jetzt will Olly Murs Deutschland erobern
Nächster ArtikelDSDS 2012 – Die Kirche sollte einem Menschen gut tun, und nicht so wie bei Helena Startsev