DSDS 2012 – Luca Hänni ist der neue Superstar 2012! Glückwunsch!

DSDS 2012 – Luca Hänni ist der neue Superstar 2012! Glückwunsch!

DSDS 2012 - Luca Hänni, Natalie Horler, Bruce Darnell - Foto: © RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2012 - Luca Hänni, Natalie Horler, Bruce Darnell - Foto: © RTL/Stefan Gregorowius

Es war eines der spannendsten Finale, die es je bei Deutschland sucht den Superstar gegeben hat. Nicht nur die Tatsache, dass mit Daniele Negroni und Luca Hänni zwei gleich starke Kandidaten im Finale standen. Auch, wenn sie sehr unterschiedlich sind.

Auch gab es ein Wiedersehen mit den mittlerweile ausgeschiedenen acht Kandidaten aus den Top 10. So durften die Viertplatzierte Fabienne Rothe, Hamed Anousheh, Tratschtante Kristof Hering, Vanessa Krasniqi, Ulkvogel Joey Heindle, Thomas Pegram, die bildhübsche Silvia Amaru und der neuerdings DSDS-Gegner und Drittplatzierter Jesse Ritch noch einmal auf die große Bühne von DSDS.

Nach der Gruppenperformance der Ex-Kandidaten eröffnete Daniele Negroni hervorragend die Show mit “Dance With Somebody” von Mando Diao. Seine Stimme schien er geschont zu haben und sogar Bruce Darnell war so begeistert, dass er ihn umarmen musste.

Luca Hänni performte “Allein Allein” von Polarkreis 18 und auch er bekam super Kritiken.

Die Jury konnte sich nicht entscheiden, wer von beiden besser war. Kristof Hering drückte seinem Terrorkrümel alle Daumen und bat alle Hering-Fans, ja für Daniele anzurufen.

Auch Vorjahressieger Pietro Lombardi und seine Verlobte sowie Vorjahres-Finalistin Sarah Engels waren im Publikum. Auch da war es 50:50. Pietro ist für Daniele und Sarah für Luca.

Vor der zweiten Runde wurde ein Zwischenstand durchgegeben und das machte vor allem Daniele Mut, weil er vor allem nach dem Fauxpas von Print your ticket riesig Angst hatte, dass keiner mehr für ihn anrufen würde.

In der zweiten Runde sang Daniele  “Dance With Somebody” von Mando Diao und Luca “The A Team” von Ed Sheeranca.

Bruce Darnell war nach dieser Performance mehr für LucaNatalie Horler und Dieter Bohlen enthielten sich, weil sie beide gleich gut fanden.

Es folgte das erste gemeinsame Duo mit “Almost Lover” von A Fine Frenzy und für Dieter Bohlen war es das beste Duett seit es Modern Talking gab.

Nach diesem Auftritt wurde ein zweiter Zwischenstand eingeblendet und einer der beiden hatte sich ein wenig abgesetzt.

Der Gewinnersong “Don’t Think About Me” aus der Feder von Dieter Bohlen war schon letzten Abend in den Top 10, obwohl sie den Song noch gar nicht gehört hatten.

Den Finalsong sang als erstes Daniele Negroni, wobei man dabei das Gefühl hatte, dass der Song zu Daniele nicht wirklich so gut passt und hatte schon vorab innerlich die Meinung, das ist eher ein Luca-Song. Dieter Bohlen erwähnte auch zuvor, dass es sehr schwer war, einen Song passend für beide zu schreiben, da sie so grundunterschiedlich sind. Daniele hat den Song sehr gut vorgetragen und noch einmal gezeigt, dass seine Stimme einen absoluten Wiedererkennungswert hat. Ein bisschen Nervosität war allerdings zu hören, aber das ist an solch einem Abend auch normal.

Dieter Bohlen war allerdings sehr stolz auf Daniele, wie er den Song performt hat.

Auch bei Luca Hänni hatte man das Gefühl, Nervosität zu hören. Den Einstieg schaffte er etwas schleppend, kam dann aber rein.  Für Luca Hänni waren diverse Stellen jedoch sehr ungewöhnlich, vor allem die Kunst, von den tieferen Tönen wieder den Einstieg in die höheren zu schaffen, das hatte Daniele eindeutig besser gemacht. Obwohl, der Song vom Stil her besser zu Luca Hänni passte, auch wenn Daniele eine leicht rockigere Version hatte.

Immerhin konnte sich doch Erleichterung breit machen, denn es wurde zu genüge angerufen, da man so gut wie überhaupt nicht durchkommen konnte. Es war nur besetzt.

Und noch einmal performten sie gemeinsam. Dieses Mal Luca und DanieleTheres She Goes” von Taio Cruz

Eine riesen Überraschung kam von OPEL. Beide Finalisten haben noch vor der Entscheidung von Opel jeweils einen flammneuen Opel bekommen zuzüglich dem Bezahlung des Führerscheins. Da war die Freude riesig und es war wirklich eine schöne Idee von Opel, denn auf der Bühne standen zwei wirklich verdiente Finalisten.

Und dann ging es um die Wurst, die Leitungen waren nicht mehr lange offen. Als die Anrufe noch ausgewertet wurden, fragte Marco Schreyl die Jurymitglieder und Natalie Horler war fast fertig mit den Nerven und auch Bruce Darnell war voller Anspannung.

Dieter Bohlen erzählte noch kurz, wie die Zusammenarbeit mit den Jungs in Tötensen war. Und dann kam er, der Herr Dr. Fleischauer und Marco Schreyl war richtig aufgeregt.

Deutschlands neuer Superstar 2012 ist Luca. Herzlichen Glückwunsch!

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de