DSDS 2013 – Fans wollen Marco Schreyl zurück

DSDS 2013 – Fans wollen Marco Schreyl zurück

DSDS 2013 - Raul Richter, Nazan Eckes - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Raul Richter, Nazan Eckes - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Die letzten Staffeln von Deutschland sucht den Superstar wurden stets von Marco Schreyl moderiert, der oftmals Häme vom Publikum bekam. Der Grund war, dass ihm hier und da ein Fehler bezüglich der Endziffern unterlaufen ist.

Für die Jubiläumsstaffel wurde Marco Schreyl von RTL durch Nazan Eckes und GZSZ-Schauspieler Raúl Richter ersetzt, der mit DSDS sein Moderatoren-Debüt erlebt. Offensichtlich aber kommt dieses Duo bei den Fans überhaupt nicht gut an. Der Grund wird eventuell gewesen sein, dass das Moderatoren-Duo mit dem Zusammenbruch von Fairuz Fussi nicht klargekommen war. Sie wussten nicht, wie sie sich in diesem Falle verhalten sollten.

Fraglich ist jetzt, ob bei der übertrieben heftigen Reaktion von Fairuz Fussi der Ex-Moderator Marco Schreyl gewusst hätte, was zu tun ist. Aber es war nicht nur der Zusammenbruch von Fairuz, die ganze Sendung über wirkten Raul und Nazan unsicher.

Nun hieß es laut Intouch.wunderweib.de im Netz:

“Schmeißt die Moderatoren raus, ganz schnell!”

Dennoch hielten Fans von Raúl Richter zu ihm, denn für Raúl ist eine Fernsehmoderation absolutes Neuland. Jeder fängt einmal klein an und das sollte man auch dem sympathischen Schauspieler zugestehen.

Warten wir die zweite Mottoshow ab, vielleicht bekommt er ja noch ein wenig Training von Nazan Eckes, die allerdings auch nicht viel besser war.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de