DSDS 2013 – Jetzt treten auch Fairuz Fussi und Nora Ferjani nach

DSDS 2013 – Jetzt treten auch Fairuz Fussi und Nora Ferjani nach

DSDS 2013 - Sarah Joelle Jahnel - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Sarah Joelle Jahnel - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Sarah Joelle Jahnel hatte es rein gar nichts gebraucht, sich für den Playboy auszuziehen. Höchstens, dass man ihre tolle Figur sah und auch, dass sie auch nett aussehen kann. Bei DSDS hat sie sehr mit verrücktem und fürchterlichem Make up auf sich aufmerksam gemacht.

Doch in der ersten Mottoshow von Deutschland sucht den Superstar wurde sie als Erste von den sechs Wackelkandidaten herausgewählt. Fairuz Fussi hatte es nicht geschafft und hatte einen theatralischen Abgang. Nora Ferjani bekam zwar ihren Auftritt, denn sie wurde schon auf der Insel Curacao von der Jury in die Mottoshows gewählt.

Trotzdem ist auch Nora Ferjani nicht mehr dabei, denn sie bekam die wenigsten Anrufe und stand ausgerechnet mit Maurice Glover auf der Bühne.

Kaum aus der Show, schoss Sarah Joelle Jahnel bei der BILD scharf gegen DSDS und bezeichnete die Show als Puff. Die verbliebenen Kandidaten sind sauer und über Sarah Joelle meinen sie, dass ausgerechnet sie das sagt. Nora Ferjani verteidigt Sarah und meinte, dass die auch keinen Heiligenschein tragen. Sie erwähnte, dass man das Quietschen der Betten auf den anderen Zimmern hören konnte.

Susan Albers meinte gegenüber RTL, dass es völlig normal ist, dass es zwischen dem ein oder anderen Kandidaten mal funkt, denn man sei immerhin seit Oktober 2012 in einem Boot. Maurice Glover meinte dazu, dass, wenn es so wäre, es noch lange kein Grund ist, das in die Öffentlichkeit hinauszupusten.

Sarah Noelle Jahnel hat sich jedenfalls vorgenommen, irgendwann in der Live-Show zu sitzen und Klartext zu sprechen. Ob ihr das gelingen wird? Wir lassen uns mal überraschen.