DSDS 2013 – Kevin Dukes hatte totale Ladehemmungen

DSDS 2013 – Kevin Dukes hatte totale Ladehemmungen

DSDS 2013 - Kevin Dukes - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Kevin Dukes - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Der früher American Football-Spieler Kevin Dukes musste seine Karriere an den Nagel hängen, dazu zwang ihn ein Kreuzbandriss. Aber der Deutschamerikaner kann auch noch etwas anderes, als Football spielen.

Eines hat Kevin Dukes auf jeden Fall gelernt, denn er meinte:

“Manchmal ist das Leben anders, als man es geplant hat.”

Mit großem Selbstbewusstsein trat er vor die Jury von Deutschland sucht den Superstar. Er wollte den Song “You Give Me Something” von James Morrison vorsingen, doch nach ein paar Tönen kam er ins Stocken und gestand, dass er gerade eine Blockade hat.

Mateo riet ihm:

“Bleib entspannt und groove ein bisschen.”

Er hörte auf Mateo und sang das Lied im dritten Anlauf zu Ende.

Obwohl Dieter Bohlen ein paar Mängel in den Tönen fand, meinte er aber:

“Du singst toll, du bist toll im Rhythmus und hast ein wirkliches tolles, rhythmisches Gefühl. Du bist einer der besten Sänger bisher. Das war ein toller Vortrag. Wir freuen uns alle, dass du dabei bist.”

Auch Tom Kaulitz und Mateo konnten sich dem anschließen. Für die Zukunft muss er allerdings ein wenig lockerer werden, denn auch er hat es in den Recall geschafft.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de