DSDS 2013 – Laura Kleinas muss nun beschützt werden

DSDS 2013 – Laura Kleinas muss nun beschützt werden

DSDS 2013 - Laura Kleinas - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Laura Kleinas - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Es schon irre, was es für Fans gibt. Die süße Französin verzauberte beim zweiten Recall von Deutschland sucht den Superstar Tokio Hotel-Sänger Bill Kaulitz, der Feuer und Flamme für Laura ist und über beide Wangen strahlte wie ein Honigkuchenpferd, als sie weiter gekommen ist.

Das gefällt einigen französischen Fans von Tokio Hotel ganz und gar nicht. Nun hat sich ein Stalker-Gang gebildet, die sich “Afghanen on Tour” nennen. Nicht nur, dass sie Laura stalken, sie haben die 18-Jährige auch im Internet mit einem Brief bedroht. In diesem Brief ist unter anderem der Satz “Laura ist eine Schlampe, die es verdient hat, zu sterben.”Gegenüber der BILD-Zeitung klagte Laura Kleinas:

“Der Brief macht mir schreckliche Angst. Man weiß ja nie, wozu solche Menschen fähig sind.”

Ermittlungen sind von der Polizei schon eingeleitet und RTL-Sprecherin Anke Eickmeyer meinte gegenüber der BILD:

“Solche Drohungen können wir nur aufs Schärfste verurteilen. Wir tun alles, um unsere Kandidaten zu schützen.”

Tokio Hotel und vor allem Bill Kaulitz wird sicherlich nicht begeistert sein, solch durchgeknallten und irren Fans zu haben. Hoffen wir, dass die Polizei ermittelt, wer hinter dieser Stalker-Gang steckt und die Gang heftige Konsequenzen merken werden.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de