DSDS 2013 – Lisa Wohlgemuth: “…. habe es letztendlich gerockt”

DSDS 2013 – Lisa Wohlgemuth: “…. habe es letztendlich gerockt”

DSDS 2013 - Lisa Wohlgemuth - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius
DSDS 2013 - Lisa Wohlgemuth - Foto: (c) RTL/Stefan Gregorowius

Am vergangenen Samstag kämpften die vier Kandidaten Ricardo Bielecki, Susan Albers, Beatrice Egli und Lisa Wohlgemuth um den Einzug ins Halbfinale von Deutschland sucht den Superstar.

Zusätzlich saß Schlager-Queen Andrea Berg in der Jury, die alle paar Minuten von Dieter Bohlen in den Himmel gelobt wurde. Richtig darüber gefreut hatte sich eigentlich nur Beatrice Egli, die diesjährige Schlager-Prinzessin von DSDS.

Alle vier Kandidaten mussten zwei Songs performen und bei der ersten Runde hatte jeder eine gewisse Unsicherheit. Allen voran Lisa Wohlgemuth, ihr passierte ein Textpatzer und war danach ein wenig raus. Die Jury baute Lisa wieder auf und der zweite Auftritt war besser.

Danach meinte sie:

“Das war mein Lied, was ich verkackt habe. Als alle positiven Sachen gesagt haben, hat es mich ghefreut, dass sie nicht noch mehr drauf gehauen haben. Aber ich habe mich selbst geärgert.”

Über ihren zweiten Auftritt sagte Lisa Wohlgemuth:

“Beim nächsten Lied habe ich gedacht: ‘Es ist scheiß egal, denn entweder die Leute rufen an oder nicht’. Ich wollte raus auf die Bühne und habe es letztendlich auch gerockt.”

Ob man davon reden kann, dass sie es gerockt hat, sei mal dahingestellt. Lisa hat es jedenfalls geschafft und wird am kommenden Samstag im Halbfinale stehen. Für Susan Albers haben leider zu wenige angerufen und die Powerfrau ist leider nicht mehr dabei.

Alle Infos zu "Deutschland sucht den Superstar" im Special bei RTL.de